Heinsberg

Ein Verletzter bei Unfall

Bei Heinsberg-Dremmen ist am Mittwochnachmittag ein Mann bei einem Unfall schwer verletzt worden.

Nach Polizeiangaben war der Autofahrer mit seinem Wagen in den Straßengraben geraten und hatte sich mehrfach überschlagen. Vermutlich sei es zu dem Unfall gekommen, weil er zu schnell unterwegs war. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht.

mehr...

Sieben Verletzte bei Unfall

Bei einem schweren Unfall in Heinsberg sind gestern Nachmittag sieben Menschen verletzt worden.

Ein Autofahrer hatte auf der Kreuzung Karl-Arnold- und Borsigstraße beim Linksabbiegen offenbar einen entgegenkommenden Kleinbus übersehen. Es kam zum Zusammenstoß. Der Beifahrer wurde in dem zerstörten Auto eingeklemmt und schwer verletzt. Die Feuerwehr befreite ihn. Auch eine weitere Beifahrerin erlitt schwere Verletzungen. In dem anderen Wagen gab es fünf Leichtverletzte.

Um herauszufinden, wie es zu dem Unfall kommen konnte, bittet die Polizei Zeugen sich unter der Telefonnummer 02452-9200 zu melden. mehr...

Polizei Heinsberg warnt vor Trickbetrüger-Masche

Die Polizei Heinsberg meldet seit Montag neun Fälle von Trickbetrug.

Insbesondere Senioren sind Ziel von den Telefonanrufern, die sich als Polizeibeamte ausgeben. Die Trickbetrüger erzählen ihren Opfern, dass bei ihnen Einbruchsgefahr bestehe und sie deshalb ihr Geld in Sicherheit bringen sollen. Ein Kurier holt das Geld dann später ab. Besonders in Wassenberg und Wegberg sind die Täter aktiv. Betroffene sollen nach einem solchen Anruf die Polizei informieren und niemandem die Türe öffnen. mehr...

Mehr Lohn für Tagesmütter in Heinsberg

Der Kreis Heinsberg hat beschlossen, ab August Tagesmütter besser zu bezahlen.

Kindertagespflege ist eine verantwortungvolle Arbeit ist, so der Kreis Heinsberg. Deswegen sollen Tagesmütter statt 3,30 Euro ab nächsten Monat 5,10 Euro die Stunde bekommen. Nach einer abgeschlossenen Qualifzierung bekommen sie 5,90 Euro die Stunde. Außerdem kann pro Kind ein Zuschuss beantragt werden, um spezielle Ausstattungen zu kaufen. Bezahlt werden die Tagesmütter vom Jugendamt während die Eltern der Kinder einen Elternbeitrag zahlen. mehr...

Abschluss der Aktionswoche gegen Taschendiebstahl

Zum Ende der Aktionswoche gegen Taschendiebstahl informiert die Polizei im Kreis Heinsberg noch einmal ausführlich über das Thema.

An Infoständen in Erkelenz, Hückelhoven und Heinsberg geben Beamte heute am Samstag Tipps, wie man sich vor Taschendieben schützen kann. Das sind die Standorte:

- 09.30 Uhr bis 11.30 Uhr Kaufland Erkelenz, Antwerpener Straße 4, 41836 Erkelenz - 12.15 Uhr bis 14.15 Uhr Kaufland Hückelhoven, Am Landabsatz 7, 41836 Hückelhoven - 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr Real Markt Heinsberg Humboldtstraße 26, 52525 Heinsberg mehr...

Tödlicher Unfall auf der A46 im Kreis Heinsberg

Bei einem Unfall auf der A46 ist heute Nacht der Beifahrer in einem Smart ums Leben gekommen.

Zwischen Erkelenz und Hückelhoven in Fahrtrichtung Heinsberg war der Wagen auf einen LKW aufgefahren, der wohl eine Panne hatte. Auch der Mann, der den Smart fuhr, wurde schwer verletzt. Die A46 war wegen des Unfalls für knapp drei Stunden gesperrt. mehr...

Aktionswoche gegen Taschendiebstahl beginnt

Die Polizei in Nordrhein-Westfalen startet heute eine Aktionswoche gegen Taschendiebstahl.

Auch im Kreis Heinsberg sind deshalb Polizisten in Uniform oder Zivil auf den Straßen unterwegs, um ein besonderes Auge auf Taschendiebe zu haben. Die Heinsberger Polizei weist auch auf die häufigsten Tricks der Langfinger hin: Anrempeln im Gedränge, Fragen nach dem Weg, Geldwechseln oder der sogenannte Flecken-Trick, bei dem das Opfer bekleckert und so abgelenkt wird. mehr...

Auf Felge unterwegs

Ein Autofahrer hat gestern Morgen in Hückelhoven-Ratheim und Heinsberg-Oberbruch für Aufsehen gesorgt, als er auf blanker Felge unterwegs war.

Anschließend fuhr er noch gegen einen Baum auf dem Gehweg an der Graf-Von-Galen-Straße. Die alarmierte Polizei nahm ihm den Führerschein ab, er hatte offenbar Alkohol getrunken. Unklar ist noch, wieso der Mann auf einer blanken Felge fuhr, für die Polizei muss er schon vorher einen Unfall gehabt haben. mehr...

Radfahrer ins Gesicht geschlagen

Die Polizei sucht Zeugen eines Vorfalls vor einer guten Woche in Heinsberg. Am Montagnachmittag vor einer Woche hatte ein Fußgänger einen Fahrradfahrer, der an der Ringstraße an ihm vorbeifahren wollte, ins Gesicht geschlagen.

Gefragt sind jetzt Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise auf den Mann geben können. Er war etwa 165 bis 170cm groß, hatte kurze, blonde Haare und trug helle Kleidung. In der Hand hielt er eine Bierdose. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg, Telefon 02452 920 0. mehr...

Ein Fall von Masern im Kreis Heinsberg

Im Kreis Heinsberg gibt es einen bestätigten Masernfall.

Der Amtsarzt und das Gesundheitsamt weisen aus dem aktuellen Anlass nochmal darauf hin, wie wichtig Impfen ist. Der Impfschutz gegen Masern sei im Kreis Heinsberg insgesamt sehr gut. Leider erfahre aber das Gesundheitsamt immer wieder von ganzen Familien, die prinzipiell eine Impfung ablehnen. Das sei auch im aktuellen Fall so. mehr...