Sperrung nach tödlichem Unfall zwischen Dremmen und Randerath

Auf der L228 zwischen Dremmen und Randerath hat es gestern Abend einen tödlichen Unfall gegeben.

Ein Autofahrer war von der Strecke abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Beifahrers feststellen, der im Wagen eingeklemmt war. Der Fahrer des Wagens musste mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus. Die L228 war wegen des Unfalls am frühen Abend für längere Zeit gesperrt.

Mehr zum Thema Verkehrsmeldungen