Eschweiler

Neue Regeln zu verkaufsoffenen Sonntagen gefordert

Die nordrhein-westfälische Landesregierung will durchsetzen, dass verkaufsoffene Sonntage unabhängig von Veranstaltungen wie Stadtfesten stattfinden dürfen.

Damit soll der Einzelhandel gestärkt werden – vor allem in Grenzregionen. Denn hier konkurriere der Handel nicht nur mit Shops im Internet, sondern auch noch sonntags geöffneten Geschäften in Belgien und den Niederlanden. In Eschweiler gab es gestern ein Treffen zum Thema. Denn die Stadt sei genervt von der Unsicherheit beim jetzigen Verfahren, sagt Bürgermeister Rudi Bertram. Im 100'5 Revier haben Klagen der Gewerkschaft verdi schon mehrere verkaufsoffene Sonntage verhindert. mehr...

Taucher im Blausteinsee ums Leben gekommen

Im Eschweiler Blausteinsee ist heute Mittag ein 56-jähriger Mann ums Leben gekommen.

Er wurde nach einem Tauchgang mit einer Gruppe vermisst. Es folgte eine große Suchaktion, unter anderem mit einem Polizeihubschrauber. Schließlich fanden Taucher den leblosen Mann im Wasser. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Die Polizei untersucht jetzt die Hintergründe seines Todes. mehr...

Klopfgeräusche machen auf Schleusung aufmerksam

Auf der Ladefläche eines LKW in Eschweiler sind heute Morgen vier Menschen entdeckt und unversehrt befreit worden. Der LKW-Fahrer hatte Klopfgeräusche gehört und eine Streife der Autobahnpolizei angesprochen.

Die Polizisten öffneten den Sattelauflieger und fanden dort vier Männer: zwei von ihnen stammen aus dem Sudan, zwei aus dem Irak. Ihnen geht es gesundheitlich gut. Eigentlich wollten die Vier nach England, waren aber in Belgien in den falschen Lkw gestiegen. Zwei von ihnen waren schon in Deutschland registriert, die beiden anderen waren in Frankreich als Asylbewerber bekannt. Welche Rolle der Lkw-Fahrer spielte, untersucht die Polizei noch. mehr...

Verfolgungsjagd in Eschweiler

Eine Verfolgungsjagd durch Eschweiler hat gestern für Aufregung gesorgt. Ein 40-Jähriger wurde gerade von einer Streife in Nothberg kontrolliert, als er aufs Gaspedal trat.

Der Autofahrer versuchte zu flüchten. Mit mehreren Streifenwagen stoppte die Polizei den Mann schließlich, nachdem er durch Weisweiler und Eschweiler-Ost gerast war. Er stand unter Alkohol- und Drogeneinfluss, hatte keinen Führerschein, führte Drogen bei sich und war mit gefälschen Kennzeichen unterwegs. mehr...

Neues City-Konzept für Eschweiler zeigt erste Erfolge

Die Kriminalitätsrate in der Stadt Eschweiler geht nach einem Anstieg im vergangenen Jahr wieder zurück - die Polizei führt das auf den Erfolg des neuen "City-Konzepts Eschweiler“ zurück.

Das wurde im vergangenen Herbst eingeführt, seitdem ist die Zahl der Straftaten schon zurückgegangen. Allein 28 Personen aus einer kriminellen Jugendgruppe wurden mehr als 300 Straftaten im Raum Eschweiler nachgewiesen. Zum City-Konzept gehören mehr Polizeipräsenz, stärkere Präventivmaßnahmen und groß angelegte Kontrollaktionen. mehr...

Wieder Großkontrolle der Polizei in Eschweiler

Die Polizei hat gestern erneut in Eschweiler Kontrollen durchgeführt.

Dabei konnten zwei Männer und eine Frau festgenommen werden, die mit Haftbefehl gesucht worden sind. Außerdem wurden wieder Shisha-Bars durchsucht. Dort fand die Polizei wieder illegal eingeführten Tabak und in zwei Bars waren auch die Kohlenmonoxid- Werte höher als erlaubt. Einige Shisha Bars wurden vor zwei Tagen schon Mal kontrolliert. mehr...

Städtisches Gymnasium Eschweiler heute zum Teil geschlossen

Nachdem dort gestern Buttersäure verteilt worden war, bleibt das Hauptgebäude des Städtischen Gymnasiums Eschweiler heute gesperrt. Das hat die Schule mitgeteilt.

Von dem widerlichen Geruch des Stoffes wurde gestern zwei Schülern so schlecht, dass sie ins Krankenhaus mussten. Das Schulgebäude wurde geräumt - noch immer muss dort gereinigt und gelüftet werden. mehr...

Gymnasium wegen Buttersäure evakuiert

Das städtische Gymnasium Eschweiler ist heute Mittag geräumt worden, weil dort Buttersäure verteilt worden war.

Buttersäure ist zwar nicht giftig, aber von dem Geruch wurde zwei Schülern so schlecht, dass sie ins Krankenhaus mussten. Wer die stinkende Substanz dort verteilt haben könnte, wird die Polizei klären müssen. Die Reinigungsarbeiten laufen noch. Ob morgen der reguläre Unterricht stattfinden wird, kann auf der Homepage des städtischen Gymnasiums Eschweiler nachgesehen werden. mehr...

200 Kilo Hammelfleisch für die Tonne

Die Bundespolizei hat heute Vormittag auf der A4 bei Eschweiler einen deutlich überladenen Kleintransporter gestoppt.

Die Ladung: 200 Kilogramm Hammelfleisch - und zwar ungekühlt. Die Beamten holten das Veterinäramt dazu. Das konnte bestätigen, was die Polizisten längst gesehn hatten: Die Lebensmittelhygienevorschriften waren nicht erfüllt. Dafür muss der Fahrer sich jetzt verantworten. Das Fleisch wurde entsorgt. mehr...

Öl auf der Straße verteilt

Unbekannte haben in Eschweiler offenbar absichtlich Öl auf die Straße geschüttet.

Wie die Polizei heute mitteilt, war der Vorfall schon am vergangenen Mittwoch. Ein Kanister mit Motoröl wurde auf der Straße "Im Hasselt" ausgekippt. Der leere Kanister wurde in der Nähe entdeckt. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und beseitigte die Gefahrenstelle. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.

Foto: Polizei

mehr...