Umweltaktivisten blockieren Kohlenachschub für Kraftwerk

Vermummte haben heute Morgen im Kraftwerk Weisweiler Geräte besetzt und so den Kohlenachschub für das Kraftwerk kurzzeitig gestoppt.

Der Polizeieinsatz vor Ort lief auch am Mittag noch.  13 Personen wurden festgenommen und zum Präsidium nach Aachen gebracht, um ihre Identität festzustellen. Umweltaktivisten hatten sich an einem Bagger und Bandanlagen angekettet und mussten von der Polizei von den selbst angelegten Fesseln befreit werden. RWE schaltete Kraftwerksblöcke ab, weil die Kohlezufuhr abgeschnitten war. Das Aktionsbündnis "Zucker im Tank" hat unter  #weshutdown zu der Aktion getwittert. Das Bündnis nehme den Kohleausstieg selbst in die Hand, so ihre Aussage. 

Mehr zum Thema Blaulichteinsätze