News

Junge vom Dach eines brennenden Hauses gerettet

Dramatische Szenen haben sich heute bei einem Hausbrand in Heinsberg-Randerath abgespielt.

Ein Sechsjähriger war auf dem Dach des brennenden Hauses und die Flammen kamen ihm immer näher, sagte ein Sprecher der Heinsberger Feuerwehr. Wie die Polizei mitteilt, konnte das Kind durch das Eingreifen eines Nachbarn gerade noch rechtzeitig gerettet werden. Der Sechsjährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, er hatte offenbar Rauch eingeatmet. Zwei Hunde hatten ebenfalls Glück, auch sie konnten rechtzeitig aus dem Haus in Sicherheit gebracht werden. Warum es gebrannt hat, ist noch nicht bekannt. Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle, das Haus ist aber mehr...

Alemannia vor Traditionsduell mit Essen

Am Samstag um 15.30 Uhr steigt der Klassiker in der Fußball-Regionalliga West, Alemannia Aachen muss bei Rot-Weiß Essen antreten. Bereits zum 82. Mal stehen sich die beiden Traditionsvereine in einem Pflichtspiel gegenüber.

Das Hinspiel auf dem Tivoli konnten die Gäste mit 1:2 für sich entscheiden, jetzt wollen die Schwarz-Gelben Revanche. Nicht im Kader der Alemannia wird Torhüter Akif Sahin stehen. Trainer Fuat Kilic baut auf Depta und Nettekoven und trotzdem ist der Coach von den Fähigkeiten des 22-Jährigen Keepers, der bei Viktoria Köln ausgebildet wurde, überzeugt. 100'5-Sportreporter Thomas Fuchs sprach mit dem Torhüter der Alemannia. mehr...

Angeklagte in Missbrauchsfall verurteilt

Vor dem Aachener Landgericht ist heute der Prozess um einen schweren Missbrauchsfall in Gangelt zuende gegangen.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass ein Vater seinen kleinen Sohn vom Babyalter an jahrelang missbraucht hat. Dafür wurde er zu 13 Jahren und 10 Monaten Haft verurteilt. Ein Mitangeklagter, der bei dem Missbrauch über Videostream im Internet zugeschaltet war und auch selbst nach Gangelt gefahren war, um das Kind zu missbrauchen, wurde zu 12 Jahren und 10 Monaten verurteilt. Für beide wurde außerdem die anschließende Sicherungsverwahrung verhängt.

mehr...

Legionellen in Schwimmhalle entdeckt

Die Schwimmhalle in Aachen-Brand ist vorübergehend geschlossen.

Bei einer Kontrolle sind gefährliche Legionellen-Bakterien gefunden worden. Die können im schlimmsten Fall eine Lungenentzündung verursachen. Auch in den Duschen auf dem Sportplatz neben der Halle wurden Legionellen gefunden. mehr...

Vor Heimspiel gegen Wolfsburg

Die Borussia empfängt am Abend den VfL Wolfsburg.

Einen Sieg hätten beide Teams nötig, Wolfsburg ist noch in Abstiegsgefahr und in Gladbach könnte ein Sieg für bessere Stimmung sorgen. Manager Max Eberl hat auf jeden Fall nochmal ganz klar gesagt, dass der Verein weiter mit Trainer Dieter Hecking plant, auch wenn die Saison nicht optimal verlaufe. Das Spiel gegen Wolfsburg wird um halb neun heute abend angepfiffen. mehr...

Das Freibad in Gangelt öffnet früher

Der Sommer ist da – wenn Ihr Euch deswegen abkühlen wollt, könnt ihr das in Gangelt machen.

Das Freibad eröffnet früher als geplant schon heute am Freitag. Um zwei Uhr wird angeschwommen, der Eintritt ist für alle frei. Eigentlich starten die meisten Freibäder erst Anfang oder Mitte Mai in die Saison. mehr...

SPD-Abgeordnete: Tihange-Anteile sollten verkauft werden

SPD-Bundestagsabgeordnete aus dem 100'5 Revier haben einen Brief an den neuen Innenminister Seehofer geschrieben.

Es geht um ein Thema, das vielen gar nicht so bekannt ist. Deutschland hat nämlich Aktien von Engie, dem Betreiber der belgischen Kernkraftwerke Tihange und Doel und verdient damit Geld. Die SPD-Politiker wollen, dass sich das ändert. Man könne nicht auf der einen Seite immer wieder fordern, die Kernkraftwerke abzuschalten, während man auf der anderen Seite an deren Betreiber beteiligt ist, sagen sie. mehr...

Außengastronomie in Aachen mit neuen Regeln

Der Aachener Stadtrat hat neue Regeln dazu beschlossen, was Gastronomen in der Stadt künftig in ihren Außenbereichen dürfen und was nicht. Eine neue Satzung regelt zum Beispiel, wo und wie Blumenkübel und Fahrradständer stehen dürfen.

Und sie legt fest, wie viel vom Gehweg frei bleiben muss, damit Tische draußen erlaubt sind. Auf dem Bürgersteig müssen mindestens 1,80 Meter frei bleiben für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen. Auf einer Länge von höchstens 10 Metern sind ausnahmsweise auch 1,50 Meter erlaubt. Viele Wirte in Aachen finden diese Regelung nicht gut. Sie sagen, dass in schmalen Straßen dann zu wenig Platz für Tische bleibe. Die Wirte wollen deshalb mehr...

Konzept für Olympia-Bewerbung vorgelegt

Olympische Sommerspiele in Aachen? Das könnte 2032 Wirklichkeit werden. Aachen gehört zu einer von 14 NRW-Städten, die sich gemeinsam um Olympia bewerben wollen.

Das Konzept dazu hat unter anderem Michael Mronz entwickelt, der ist in Aachen ja bekannt als CHIO-Manager. Angedacht ist, dass sich die ganze Region Rhein-Ruhr bewirbt. Die Planer halten das deshalb für sinnvoll, weil wir hier in NRW schon so viele fertige Sport-Arenen haben. Über 80 Prozent seien schon da und müssten nicht erst noch gebaut werden – wie zum Beispiel das CHIO-Gelände in Aachen. Deshalb würde Olympia in NRW auch nicht so exorbitant teuer. mehr...

Rollenspiel endet mit Polizeieinsatz

An einen Überfall und eine Entführung glaubten Bewohner von Aachen-Walheim in der Nacht zu Sonntag.

Wie die Polizei heute mitteilte, beobachteten sie einen Mann mit Sturmhaube, der eine Frau bedrohte und einen weiteren Mann mit einer Pistole. Dann seien alle drei mit einem Auto weggefahren. Die Polizei rückte an, fand das Auto und die Insassen - und stellte fest, dass die drei nur ein Rollenspiel veranstaltet hatten. Das Lachen dürfte ihnen vergehen, wenn sie die Rechnung für den Polizeieinsatz bekommen. mehr...