Eschweiler

Kind wird von Unbekanntem angesprochen

In Eschweiler-Dürwiß sind Eltern besorgt: Am Dienstagnachmittag soll eine Achtjährige von einem Unbekannten angesprochen worden sein.

Er soll ihr gesagt haben, er kenne ihre Mutter und könne sie nach Hause bringen. Das Kind ließ sich darauf zum Glück nicht ein und lief weg. Schulleitung und Polizei wollen die Kinder verstärkt sensibilisieren, und natürlich ermittelt die Polizei nach dem Vorfall. mehr...

Bombe in Eschweiler erfolgreich entschärft

Nach dem Bombenfund gestern in Heinsberg ist heute auch in Eschweiler ein Blindgänger aus dem zweiten Weltkrieg gefunden worden.

Und zwar zwischen dem Ortsteil Eschweiler-Dürwiß und der A4. Die Entschärfung ging schnell. Zwischenzeitlich war die A4 zwischen Eschweiler-West und Eschweiler-Ost in beide Richtungen gesperrt. Eine Evakuierung war nicht nötig, es bestand keine Gefahr. mehr...

Drei Verletzte nach Verpuffung in Werkshalle

In Eschweiler sind heute Mittag bei einer Verpuffung im Elektrowerk an der Dürener Straße drei Mitarbeiter verletzt worden.

Einer von ihnen ist in Lebensgefahr, sagt die Feuerwehr. Die drei Verletzten wurden nach Aachen ins Klinikum gebracht. Die Polizei und das Amt für Arbeitsschutz wollen jetzt herausfinden, wie es zu der Verpuffung kommen konnte.

mehr...

Streifenwagen gerammt und geflüchtet

Eine Polizeistreife hat gestern Abend in Eschweiler versucht, einen Autofahrer anzuhalten. Der reagierte aber nicht auf Haltekelle und Blaulicht, sondern versuchte, vor den Beamten zu flüchten.

Dabei fuhr er sich in einer Sackgasse fest, dachte aber nicht ans Aufgeben. Er rammte den Streifenwagen und demolierte ihn dabei so schwer, dass die Polizisten die Verfolgung aufgeben mussten. mehr...

Prozess um Mordfall in Bulgarien endet mit Freispruch

Die Witwe eines ermordeten Mannes aus Eschweiler ist heute vor dem Aachener Landgericht freigesprochen worden.

Die Frau war unter Verdacht geraten, von den Plänen, ihren Mann zu töten gewusst oder sogar dazu angestiftet zu haben. Das konnte ihr aber nicht nachgewiesen werden. Ihr Mann wurde 2015 während eines Urlaubs in Bulgarien erschlagen. Danach wurde der Geliebte der Frau festgenommen – und wegen des Mordes bereits zu lebenslanger Haft verurteilt. mehr...

Junge aus Eschweiler ist wieder da

Seit Dienstagnachmittag war der neunjährige Yiyan Wunder aus Eschweiler vermisst worden.

Der Junge war nach Schulschuss nicht nach Hause zurückgekehrt. Am Abend sei er wohlbehalten aufgefunden worden, teilte die Polizei mit. Nähere Angaben machte sie nicht. mehr...

Gastronom zahlt an wohltätige Einrichtungen

Der Prozess um den Tod eines irakischen Flüchtlingsjungen am Blausteinsee ist gegen Auflagen eingestellt worden. Der angeklagte Gastronom aus Eschweiler zahlt 5.000 Euro an wohltätige Einrichtungen.

Im September 2015 war ein 3-Jähriger bei einem Willkommensfest auf der Restaurantterrasse von einem umgekippten Blumenkübel tödlich verletzt worden. Davor soll es schon ähnliche Vorfälle gegeben haben, die aber glimpflich ausgingen. Der angeklagte Restaurantbesitzer behauptete, er habe von den Problemen nichts gewusst und das Gericht glaubte ihm. mehr...

Abschleppwagen brennen - Brandstiftung?

In Eschweiler sind am frühen Morgen auf einem Firmengelände zwei Abschleppwagen ausgebrannt.

Die Polizei geht davon aus, dass die Fahrzeuge vorsätzlich angezündet wurden und ermittelt wegen Brandstiftung. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo in Aachen zu melden. Der Schaden beträgt mehr als 200.000 Euro. mehr...

Vermisster Senior aus Eschweiler wieder zurück

Ein seit kurz vor Weihnachten vermisster Mann aus Eschweiler ist wieder zurück.

Es geht um den 89-jährigen Walter Harb. Er war aus einer Wohnanlage für betreutes Wohnen in der Neustraße verschwunden. Jetzt gibt die Polizei Entwarnung: er ist wohlbehalten wieder nach Hause gekommen. mehr...

Weihnachtsbaum stürzt auf Kinderkarussell

Auf dem Markt in Eschweiler ist am Sonntagabend ein 15 Meter hoher Weihnachtsbaum umgeknickt und auf ein Kinderkarussell gefallen.

Fünf Erwachsene wurden verletzt. Ein Mann musste ins Krankenhaus gebracht werden. Kinder kamen nicht zu Schaden. Der Baumstamm sei oberhalb einer Verankerung abgebrochen, als gerade starker Wind wehte, sagte ein Polizeisprecher. Die Spitze des Baums sei auf das Karussell gefallen. Das habe den Aufprall möglicherweise abgeschwächt, so die Polizei. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt, ob möglicherweise beim Aufstellen des Baumes Fehler gemacht worden sind. Die Feuerwehr sägte noch am Sonntagabend den Baum in Stücke. Der Markt macht am mehr...