Polizei nimmt Aktivisten in Gewahrsam und löst Sitzaktion auf

Bei Protestaktionen rund um den Tagebau Garzweiler hat die Polizei gestern insgesamt 23 Menschen in Gewahrsam genommen.

Sie hatten das Tagebaugelände betreten. Gegen sie wird deshalb wegen Verdachts auf Hausfriedensbruch ermittelt. Teilnehmer des Klimacamps in Erkelenz hatten gestern mehrere Demos und Protestaktionen gegen den Braunkohleabbau veranstaltet. Die Aktionen seien weitestgehend friedlich verlaufen, sagt die Polizei. Es gab noch eine Sitzaktion der Braunkohlegegner auf der Landstraße, dabei wurden mehrere Sitzende weggetragen.

Mehr zum Thema Blaulichteinsätze