Düren

Bus in Düren beschädigt

Noch unbekannte Täter haben in Düren-Lendersdorf zwischen Freitagmittag und Samstagmorgen einen Bus schwer beschädigt.

Sie warfen mehrere Scheiben ein und zerschlugen die Amaturen rund um den Fahrersitz und die Aussenspiegel. Von aussen zerkratzen sie das ganze Fahrzeug. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 10.000 Euro und sucht dringend nach den Tätern. mehr...

Rauchgasvergiftung nach Wohnungsbrand

Bei einem Wohnungsbrand in Düren in der Viktoriastraße hat eine 69-jährige Bewohnerin eine schwere Rauchgasvergiftung erlitten.

Andere Bewohner der Mehrfamilienhauses hatten den Brand in ihrer Wohnung gestern Abend bemerkt und riefen die Feuerwehr. Die konnte die Frau noch rechtzeitig retten. Die Wohnung ist nach dem Brand unbewohnbar. Der Sachschaden beträgt wohl mehrere zehntausend Euro. Auslöser des Brandes könnte laut Polizei eine Zigarette gewesen sein. mehr...

Festnahmen nach Massenschlägerei

In Düren ist es gestern Nachmittag auf offener Straße zu einer Massenschlägerei gekommen.

Wie die Polizei mitteilte, gingen etwa dreißig Männer auf einander los. Offenbar waren zuerst ein 16-jährigen Syrer und ein 53-jähriger Libanese in Streit geraten. Dann kamen Landsleute von beiden hinzu und die Auseinadersetzung eskalierte. Vier Beteiligte wurden leicht verletzt. Die Polizei nahm den 16-Jährigen, seinen Brunder und einen weiteren Mann fest und ermittelt gegen sie wegen gefährlicher Körperverletzung. mehr...

Nach Geldautomatensprengung zwei Verdächtige gefasst

In der Nacht sind in NRW gleich drei Geldautomaten gesprengt worden - einer davon in der Dürener Innenstadt.

Anwohner haben einen Knall gehört und sahen einen schwarzen Audi mit zwei mutmaßlichen Tätern davonfahren. Eine Explosion richtete im Foyer der Bank an der Kölnstraße Schaden an. Kurze Zeit später konnte die Polizei Frechen zwei Verdächtige stellen. Ob die Täter Beute gemacht haben ist unklar. Einzelheiten will die zuständige Staatsanwaltschaft Köln heute Nachmittag mitteilen. Zwei weitere Geldautomaten wurden in Leverkusen und Düsseldorf gesprengt.

mehr...

Festnahmen nach Randale am Bahnhof

Eine Gruppe junger Männer hat vergangene Nacht am Dürener Hauptbahnhof randaliert.

Sie waren Bahn-Bediensteten gegenüber aggressiv und beleidigend, liefen über Gleise und turnten auf einer S-Bahn herum. Auch von der Polizei, die mit mehreren Streifenwagen anrückte, ließen sich die sieben Männer im Alter von 16 bis 23 Jahren nicht beeindrucken. Sie waren den Beamten gegenüber so aggressiv, dass die schließlich Pfefferspray und Gewalt einsetzten. Fünf Männer wurden festgenommen, einer von ihnen wurde schon mit Haftbefehl gesucht. Sie alle müssen jetzt mit Strafverfahren rechnen – unter anderem wegen Bedrohung, Widerstands gegen Vollzugsbeamte und Gefährdung des mehr...

Tageseinnahmen vom Weihnachtsmarktstand geraubt

Ein Standbetreiber auf dem Dürener Weihnachtsmarkt ist am späten Mittwochabend beraubt worden.

Der Mann hatte gerade wegfahren wollen, als ein Unbekannter die Fahrertür des Autos aufriss und ihn ins Gesicht schlug. Eine zweite Person klaute währenddessen eine Tasche mit den Tageseinnahmen vom Rücksitz. Beide rannten dann weg. Eine Beschreibung der Täter findet ihr auf dashitradio de. Der Beraubte beschrieb die beiden Täter als 18 bis 20 Jahre alt. Beide sollen etwa 180 cm groß und schlank sein. Während einer einen schwarzen Kapuzenpulli trug, hatte der andere einen grauen Kapuzenpullover an. Beide trugen schwarze Hosen und schwarze Schuhe. Sie hatten ein mehr...

Frau verursacht Unfall und flüchtet

In Vettweiß sind gestern Nachmittag auf der K28 zwei Autos zusammengestoßen, weil eine Autofahrerin die Vorfahrt eines Mannes aus Kreuzau nicht beachtet hatte.

Der Mann wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er ins Krankenhaus musste. Die Frau beging anschließend Fahrerflucht. Sie wird deshalb gesucht. Zeugen sagen, dass die Frau mit einem dunklen Opel Corsa B unterwegs war. mehr...

Frau stirbt nach Zusammenstoß an Unfallstelle

Bei einem Unfall in Stockheim im Kreis Düren ist heute Morgen eine Frau ums Leben gekommen.

Auf der B 56 wollte ein Autofahrer abbiegen und stieß dabei aus ungeklärter Ursache mit einem LKW zusammen. Auch ein Motorrad wurde noch in den Unfall verwickelt. Der junge Motorradfahrer kam schwer verletzt ins Krankenhaus, eine Beifahrerin im Auto wurde so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle starb. mehr...

Zwei Festnahmen nach Übergriffen auf Polizisten in Düren

Nach den Angriffen auf Polizisten in Düren am vergangenen Wochenende sind heute Morgen zwei Männer zum zweiten Mal festgenommen worden.

Es handelt sich dabei um einen Vater und seinen Sohn, die dabei waren, als am vergangenen Samstag in Düren zehn Polizisten zum Teil schwer verletzt wurden.

Die Haftbefehle gegen die beiden waren Anfang der Woche aufgehoben worden. Gestern Abend hat der zuständige Richter sich dann aber umentschieden und deshalb stand heute Morgen die Polizei bei den beiden Männern vor der Tür. mehr...

Anzeige wegen schwerer Körperverletzung nach Knöllchenattacke

Nach der Attacke eines Familienvaters und seiner Söhne auf mehrere Polizisten wegen eines Knöllchens ermittelt die Staatsanwaltschaft.

Die drei Angreifer hatten am Samstag in Düren insgesamt zehn Beamte verletzt - einen davon so schwer, dass er noch im Krankenhaus behandelt werden muss. NRW Innenminister Jäger unterstellte den Tätern darauf Tötungsabsicht. mehr...