Zwei Banküberfälle in zwanzig Minuten

In Düren sind heute Vormittag gleich zwei Banken innerhalb von zwanzig Minuten überfallen worden.

Zuerst war ein Unbekannter in der Birkesdorfer Straße in Hoven - er drohte mit einer Pistole und forderte Geld, das er aber nicht bekam. Er flüchtete. Nur zwanzig Minuten später wurde in der Agathastraße in Derichsweiler noch ein Alarm ausgelöst. Was der Täter dort erbeutete, weiß die Polizei noch nicht genau - möglicherweise Münzgeld. Nach dem Mann wird noch gesucht - unter anderem mit einem Hubschrauber.

Er wird in beiden Fällen so beschrieben: ein circa 175 bis 180 cm großer Mann mit untersetzter Figur. Er hat graue, kinnlange, gelockte Haare, einen breiten Nacken und ein rundliches Gesicht. Bekleidet war er zur Tatzeit mit einer Sturmhaube, einer dunkelblauen Jacke und einer Jeanshose. Zudem führte er eine Schusswaffe mit sich. Sein Alter wird auf ungefähr 45 Jahre geschätzt.

Zeugen, die Hinweise auf den Gesuchten geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02421 949-6425 zu melden.

Mehr zum Thema Blaulichteinsätze