Blaulichteinsätze

Massen-DNA-Test soll Mord klären

Vor 20 Jahren verschwand der damals 11-jährige Nicky Verstappen aus einem Zeltlager in der Brunssumerheide.

Einen Tag später fand die Polizei die Leiche, bis heute ist sein Tod ungeklärt. Die Polizei hat den Fall nie abgeschlossen, und jetzt könnte wieder Bewegung in die Sache kommen. Denn am heutigen Freitag wird ein sogenanntes DNA-Verwandtschaftsverfahren vorgestellt. Damit sollen 15.000 Männer in Südlimburg untersucht werden, um mögliche männliche Verwandte des Täters zu finden. Das wird der bisher größte DNA-Test in den Niederlanden. mehr...

Razzia bei Hermes

Beim Paketdienst Hermes in Hückelhoven hat es heute eine größere Razzia gegeben. Der Zoll kontrollierte Paketzusteller, die mit Hermes zusammenarbeiten.

Die Beamten wollten wissen, ob die Arbeitgeber den gesetzlichen Mindestlohn zahlen. Zusätzlich untersuchte die Polizei die Autos der Paketzusteller auf ihre Sicherheit. Dabei wurden mehrere Vergehen festgestellt. mehr...

Ermittlungen gegen Gaffer nach Unfall in Alsdorf

Nach dem Verkehrsunfall in Alsdorf gestern Nachmittag hat die Polizei einem Gaffer das Smartpone abgenommen, mit dem er schamlos die Unfallstelle filmte.

Eine ältere Frau war an der Stadthalle gestern Nachmittag von einem LKW angefahren und lebensgefährlich verletzt worden. Gegen den Gaffer wird ermittelt. mehr...

Schwerer Unfall in der Alsdorfer Stadtmitte

In Alsdorf ist heute Nachmittag eine ältere Frau auf der Luisenstraße von einem Lastwagen angefahren und lebensgefährlich verletzt worden.

Nach Polizeiangaben hatte ein LKW-Fahrer die Frau beim Abbiegen übersehen, als sie gerade mit ihrem Rollator über die Straße gehen wollte. LKW und Fußgängerin hatten beide Grün. Die Frau wurde ins Krankenhaus gebracht.

mehr...

Neue Bettelmasche an der Autobahn

Mit einer neuen Masche versuchen Kriminelle, an der Autobahn Geld zu erbetteln. Der Polizei sind solche Fälle an der A 4, der A 44 und der A 61 bekannt.

Unbekannte täuschen vor, dass sie eine Panne haben und bitten um Spritgeld, wenn jemand anhält. Besonders gefährlich ist das deswegen, weil sie an Auf- und Abfahrten halten. Die Tipps von der Polizei Köln dazu: wer ein Pannenauto an der Autobahn sieht, sollte beim Anhalten auf der Autobahn immer besonders vorsichtig sein und vor allem bei Situationen im Kurvenbereich besser die 110 wählen. Wer angehalten hat und merkt, dass es nur um Geld geht, sollte gehen und dann auch die Polizei über den Vorfall informieren mehr...

Sieben Verletzte bei Feuer in Aachen

Sieben Verletzte, darunter ein Kind. Das ist die Bilanz nach einem Feuer am Dienstagabend in Aachen auf dem Adalbertsteinweg.

Im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses hatte es gebrannt. Den Bewohnern der oberen Etagen war der Fluchtweg über das Treppenhaus versperrt. Sie machten die Feuerwehr an Fenstern im Dachgeschoss und vom Dach aus auf ihre prekäre Lage aufmerksam. Die Feuerwehr brachte eine Rettungshebebühne in Stellung und holte die Menschen vom Dach. Auch über das Treppenhaus wurden Bewohner in Schutzkleidung nach draußen gebracht. Warum es brannte, ist noch unklar. mehr...

Aufwändige Aufräumarbeiten auf der A4

Ein umgestürzter LKW hat auf der A 4 bei Weisweiler lange für Probleme gesorgt. Erst gegen halb neun am Dienstagmorgen konnten die Aufräumarbeiten beendet werden.

Der LKW war am Montagabend gegen halb sieben verunglückt. Nach Angaben der Polizei war der LKW zunächst in die Böschung gefahren und dann umgekippt. Aus dem Tank lief Diesel aus. Deswegen musste an der Unfallstelle Erdreich ausgehoben und entsorgt werden.

mehr...

Festnahmen im Hambacher Forst

Im Hambacher Forst hat die Polizei am Montag elf Braunkohlegegner vorläufig festgenommen.

Sieben von ihnen wurden dem Haftrichter vorgeführt. Die Aktivisten hatten Barrikaden errichtet - RWE-Beschäftigte sollten sie unter Polizeischutz beseitigen. An einige Barrikaden hatten sich Aktivisten festgekettet. Für einen von ihnen bestand nach Aussage eines Arztes akute Lebensgefahr. Er hatte sich ein Bügelschloss um den Hals gelegt und drohte daran zu ersticken. mehr...

Bei einem Busunfall sind in Kettenis  heute morgen zehn Kinder leicht verletzt worden

Der Schulbus war auf dem Weg von Walhorn nach Eupen, als er kurz vor einem Kreisverkehr in einen Graben geriet.

Die Fahrerin habe plötzlich die Kontrolle über den Bus verloren. Nach ersten Erkenntnissen lag es nicht an Glätte oder äußeren Einflüssen. Ein Gutachter soll die Ursachen des Unfalls jetzt prüfen. mehr...

Wieder Polizeieinsatz im Hambacher Forst

Die Polizei ist wieder im Hambacher Forst, um Mitarbeiter von RWE zu schützen.

Die räumen heute neue Barrikaden weg, die Braunkohlegegner da auf Waldwegen errichtet haben. Die Polizei betont, dass keine Bäume gefällt und auch keine Lager oder Camps der Braunkohlegegner geräumt würden.

mehr...