Festnahme nach Attacke im Linienbus

Die Polizei hat Freitag in Baesweiler einen Mann festgenommen, der vorher in einem Linienbus Angst verbreitet hatte.

Der 39-Jährige hatte nach Angaben mehrerer Zeugen in dem Bus mit seinem Handy laut Musik gehört. So laut, dass ein Fahrgast türkischer Herkunft ihn bat, die Musik leiser zu drehen. Das tat er nicht, stattdessen wurde rechtslastige Musik gespielt. Es gab Streit, dann drohte der 39-Jährige mit einem Messer und schlug und trat auf den anderen ein. Als andere eingreifen wollten, sprühte eine Begleiterin des Mannes mit Pfefferspray – ein junges Mädchen wurde dadurch verletzt. Zusammen mit einem weiteren Mann flüchteten die beiden. Der mutmaßliche Täter wurde später geschnappt und sitzt schon in Untersuchungshaft. Nach seinen Begleitern sucht die Polizei noch.

 

Mehr zum Thema Blaulichteinsätze