Alsdorf

Transfergesellschaft für entlassene Cinram-Beschäftigte

Die Cinram GmbH in Alsdorf hat heute Morgen den Sozialplan für rund 330 Beschäftigte vorgestellt, die entlassen werden.

Sie können bis Ende des Monats in eine Transfergesellschaft wechseln. Die soll ihnen neue Jobs vermitteln und sie bei Bedarf fortbilden. Außerdem erhalten sie darin noch ein halbes Jahr lang bis zu 77 Prozent ihres bisherigen Lohns.

Ob sie auch eine Abfindung bekommen, wird sich erst zeigen, wenn das Insolvenzverfahren bei Cinram abgeschlossen ist. Das kann aber Jahre dauern.

Mehr als 100 Mitarbeiter stehen allerdings ohne weitere Regelung da, weil sie nur befristete Verträge hatten, die jetzt auslaufen. Cinram muss Stellen mehr...

Schwerverletzte bei Feuer in Alsdorf

In Alsdorf-Blumenrath hat es heute Morgen gebrannt.

Eine Frau und ein Mann wurden dabei schwer verletzt. Das Paar wohnte im Anbau eines Mehrfamilienhauses. Die Frau konnte sich trotz ihrer schweren Verletzungen selbst ins Freie retten, ihren Mann musste die Feuerwehr aus dem brennenden Anbau holen.

Auch im Hauptgebäude befanden sich noch mehrere Menschen, als das Feuer gegen 6 Uhr entdeckt wurde. Nachbarn retteten drei Bewohner aus dem ersten Stock mit Hilfe einer Leiter. Eine Frau flüchtete aus ihrer Dachgeschosswohnung aufs Dach. Auch sie bekam Hilfe von einem Nachbarn, der über ein Regenfallrohr zu ihr kletterte und sie bis zum Eintreffen der mehr...

Vermutlich Brandstiftung in Alsdorf

In Alsdorf hat es gestern Nachmittag gebrannt.

Das Feuer war in einem leerstehenden Gebäude am Anna Park Center ausgebrochen. Vermutlich sei es absichtlich gelegt worden, teilte die Feuerwehr mit. Sie löschte den Brand. Verletzt wurde niemand. mehr...

Schlüssel für neues Alsdorfer Kultur- und Bildungszentrum übergeben

Nach jahrelangen Planungen und einer Verzögerung durch einen Wasserschaden ist der Schlüssel des neuen Kultur- und Bildungszentrums Alsdorf übergeben worden.

Gymnasium und Realschule können einziehen - offiziell beginnt der Unterricht dort im neuen Schuljahr. Allerdings ist für den letzten Schultag vor den Sommerferien schon ein symbolischer Zug der Schüler in die neuen Gebäude geplant. mehr...

Unfall nahe des Alsdorfer Weihers: Motorradfahrer kommt ums Leben

Gestern Abend gab es auf der B57 zwischen Alsdorf und Würselen einen tödlichen Motorradunfall.

In der langgezogenen Linkskurve hinter dem Alsdorfer Weiher kam ein Mann nach rechts von der Straße ab und knallte fast ungebremst gegen einen Baum, teilte die Polizei in der Nacht mit. Er starb noch an der Unfallstelle. Die B57 musste zwischen Alsdorf und Würselen zeitweise komplett gesperrt werden. mehr...

Drei Verletzte bei Unfall auf der A 44

Bei einem Unfall auf der A 44 bei Alsdorf-Hoengen in Richtung Aachen sind heute Morgen drei Menschen verletzt worden.

Wie die Alsdorfer Feuerwehr mitteilt, war das Auto der drei auf einen Grünstreifen geschleudert und gegen einen Baum geprallt. Laut Feuerwehr wurden die Rettungsarbeiten durch Gaffer und Hobby-Fotografen erschwert. mehr...

Gewerkschaft hofft auf Transfergesellschaft für Cinram-Beschäftigte

Das Unternehmen Cinram in Alsdorf wird zum ersten August etwa die Hälfte seiner Belegschaft entlassen, rund 420 Mitarbeiter.

Die Gewerkschaft IG BCE hofft, dass sie in eine Transfergesellschaft wechseln können. Damit würden sich die Kündigungsfristen für die betroffenen Beschäftigten deutlich verlängern. Cinram sei grundsätzlich damit einverstanden, sagte ein Sekretär der Gewerkschaft im 100'5-Interview. Wegen der Insolvenz des Unternehmens sei aber noch nicht klar, ob dafür Geld zur Verfügung steht. mehr...

Cinram in Alsdorf entlässt die Hälfte der Mitarbeiter

Die Alsdorfer Cinram GmbH wird zum 1. August etwa 420 Mitarbeiter entlassen.

Das steht in einem so genannten Teilschließungsbeschluss. Betroffen sind vor allem Jobs in der Produktion des Unternehmens, das sich in einem Insolvenzverfahren befindet. Grund dafür ist vor allem, dass Cinram Ende des Monats mit Universal Pictures seinen wohl wichtigsten Kunden und damit gut 60 Prozent seines Umsatzes verlieren wird. mehr...

Festnahme in Fall von Millionenbetrug

Nachdem in Alsdorf ein Millionenbetrug aufgedeckt wurde, hat der Aachener Zoll am Mittwoch einen Mann mit Haftbefehl festgenommen.

Der Inhaber einer Baufirma steht unter dringendem Verdacht, durch ein System von Scheinselbständigkeit und Arbeitnehmerüberlassung Sozialversicherungsbeiträge nicht gezahlt zu haben. Die Behörden gehen davon aus, dass er auch Lohnsteuer nicht ordnungsgemäß abgeführt hat. Schon im Februar waren in dem Fall Häuser in Alsdorf, Herzogenrath, Übach-Palenberg und Gangelt durchsucht worden. mehr...

Vandalen unterwegs

Am Gerätehaus der Alsdorfer Feuerwehr in Hoengen haben wieder Vandalen ihr Unwesen getrieben - erneut wurden Wände beschmiert.

Schon am Wochenende haben Unbekannte den Vorplatz mit Glasscherben übersät, Graffitis an Wände gesprüht und die Sprechanlage an der Haustüre in Brand gesetzt. Die Polizei sucht weiter nach den Tätern. mehr...