Alsdorf

Temperamentvoller Asylbewerber

Ein Asylbewerber hat heute Morgen für einen Polizeieinsatz im Alsdorfer Rathaus gesorgt.

Weil er im Sozialamt kein Geld bekam, randalierte er. Auch Polizisten konnten ihn nicht beruhigen. Weil er um sich schlug, mussten sie Pfefferspray einsetzen, um ihm Handschellen anlegen zu können. Der Mann darf das Sozialamt jetzt ein halbes Jahr lang nicht mehr betreten. mehr...

SEK-Einsatz in Alsdorf

Bei einem selbsternannten Reichsbürger in Alsdorf stand heute morgen die Kripo mit einem SEK vor der Tür.

Seine Wohnung in der Innenstadt wurde durchsucht, die Polizisten entdeckten mehrere Waffen und Drogen. Gegen den Mann wurde ermittelt, weil er bei einem Streit im Straßenverkehr auf jemand anderen mit einer Schreckschusswaffe geschossen haben soll. mehr...

Nach Tod liegen Obduktionsergebnisse vor

Nachdem am Wochenende ein Mann vor einer Gaststätte in Alsdorf verstorben ist, bahnt sich jetzt offenbar eine Wende an. Der 57-Jährige verstarb laut Obduktion aufgrund eines geplatzten Aneurysma im Gehirn.

Die Staatsanwaltschaft ermittelte zunächst wegen Körperverletzung mit Todesfolge. Eine Gruppe junger Männer war zuvor mit dem Mann in Streit geraten, dabei soll der Mann zu Boden gestürzt sein und sich schwer verletzt haben. Der Beschuldigte sagte in der Vernehmung, dass er den Verstorbenen nicht geschlagen habe. Die Obduktion stützt seine Aussagen. Demnach gebe es keine Anzeichen für Schläge oder Tritte. Die Staatsanwaltschaft ermittelt weiter, geht aber mehr...

Rasante Verfolgungsfahrt durch Alsdorf

Die Polizei hat am Dienstagabend in Alsdorf nach kurzer Verfolgungsfahrt einen jungen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen.

Beamte hatten den Wagen des 22-Jährigen und seiner Beifahrerin kontrollieren wollen. Der junge Mann gab aber Gas, anstatt stehen zu bleiben. Die rasante Flucht endete schnell an einem Zaun. Zu Fuß wollten die beiden weiterflüchten, sie wurden aber gestellt. Auf der Wache stellte sich heraus, dass der Autofahrer unter Drogen stand, keinen Führerschein hatte und das Auto weder versichert noch zugelassen war. mehr...

Insolventer DVD-Hersteller Cinram aus Alsdorf wird übernommen

Das Bielefelder Logistikunternehmen AVOS übernimmt den insolventen Alsdorfer DVD-Hersteller Cinram.

AVOS übernimmt 410 Mitarbeiter, 60 müssen gehen und können in eine Transfergesellschaft wechseln. Das hat uns der Geschäftsführer von AVOS bestätigt. Schon Mitte des Jahres hatte Cinram die DVD-Produktion eingestellt, 300 Mitarbeiter verloren ihren Job. mehr...

Eine Katze als "Brandstifter"

Eine Katze hat in der Nacht zu Donnerstag in Alsdorf einen Küchenbrand ausgelöst.

Die Katze war auf den Herd gesprungen und auf Berührungspunkte getapst, mit denen die Platten des Ceranfeldes aktiviert werden. Eine Platte ging an und ein darauf liegendes Holzbrett fing Feuer. Zum Glück für Katze und Bewohner schrillte der Rauchmelder los. Das hörte auch ein vorbeikommender Passant, der mit Klingeln und Klopfen den Hausbewohner weckte. Auch die Feuerwehr traf ein und löschte die Flammen schnell. Der Schaden blieb gering. Bewohner und Katze hatten die Wohnung da schon unversehrt verlassen. mehr...

Cinram verliert weiteren Kunden

Für Cinram in Alsdorf gibt es kurz nach der Schließung der Produktion noch eine schlechte Nachricht.

Wie uns die Kanzlei des Insolvenzverwalters bestätigte, hat ein weiterer Kunde angekündigt, seine Zusammenarbeit mit Cinram zum Ende Januar nächsten Jahres zu beenden. Der Betrieb des Unternehmens soll aber im vollen Umfang weitergeführt werden - und es werde weiter mit potenziellen Investoren gesprochen.

Erst in dieser Woche war die Produktion am Standort Alsdorf geschlossen worden. Rund 330 Mitarbeiter hatten die Kündigung bekommen. Laut Gewerkschaft IGBCE sind rund 215 von ihnen in eine Transfergesellschaft gewechselt. Die Bereiche Distribution, mehr...

Teile einer Laterne treffen Frau bei Unfall

Umherfliegende Teile einer Laterne haben gestern Abend eine junge Frau in Alsdorf getroffen und verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, saß die Frau in einem Buswartehäuschen, als daneben ein Autofahrer von der Straße abkam und gegen den Mast einer Straßenlaterne prallte. Die Laterne kippte um und traf das Wartehäuschen. Die Frau war zwar schon aufgesprungen und weggelaufen, wurde aber noch von Teilen der Laterne am Kopf getroffen. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht.

mehr...

Wem gehört der Schmuck aus dem Gebüsch?

Die Aachener Polizei sucht die rechtmäßigen Eigentümer von einigen Schmuckstücken.

Die Sachen wurden Ende April dieses Jahres in Alsdorf-Ofden in einem Gebüsch gefunden. Die Polizei vermutet, dass der Schmuck gestohlen wurde, konnte ihn aber bisher keiner Straftat zuordnen. Einen Link zu einer Übersicht über den Schmuck findet ihr hier . mehr...

Hundekontrollen in Alsdorf

Die Stadt Alsdorf will feststellen, ob alle Hundebesitzer für ihre Tiere Steuern zahlen.

Deshalb werden städtische Mitarbeiter in den nächsten Wochen alle Haushalte in Alsdorf kontrollieren. Die Stadt weist darauf hin, dass alle Bürger verpflichtet sind, Auskunft über die Zahl ihrer Hunde zu geben. Wenn ein Hund nicht angemeldet ist, wird die Steuer rückwirkend berechnet. Außerdem kann ein Bußgeld bis zu 1.000 Euro fällig werden.

Die Kontrollen finden montags bis freitags zwischen 10 und 20 Uhr und samstags zwischen 10 und 17 Uhr statt. Alle Mitarbeiter tragen eine von der Stadt ausgestellte Legitimation. Die Wohnungen betreten müssen sie aber nicht. mehr...