Hundekontrollen in Alsdorf

Die Stadt Alsdorf will feststellen, ob alle Hundebesitzer für ihre Tiere Steuern zahlen.

Deshalb werden städtische Mitarbeiter in den nächsten Wochen alle Haushalte in Alsdorf kontrollieren. Die Stadt weist darauf hin, dass alle Bürger verpflichtet sind, Auskunft über die Zahl ihrer Hunde zu geben. Wenn ein Hund nicht angemeldet ist, wird die Steuer rückwirkend berechnet. Außerdem kann ein Bußgeld bis zu 1.000 Euro fällig werden.

Die Kontrollen finden montags bis freitags zwischen 10 und 20 Uhr und samstags zwischen 10 und 17 Uhr statt. Alle Mitarbeiter tragen eine von der Stadt ausgestellte Legitimation. Die Wohnungen betreten müssen sie aber nicht.

Mehr zum Thema Vermischtes