Eine Katze als "Brandstifter"

Eine Katze hat in der Nacht zu Donnerstag in Alsdorf einen Küchenbrand ausgelöst.

Die Katze war auf den Herd gesprungen und auf Berührungspunkte getapst, mit denen die Platten des Ceranfeldes aktiviert werden. Eine Platte ging an und ein darauf liegendes Holzbrett fing Feuer. Zum Glück für Katze und Bewohner schrillte der Rauchmelder los. Das hörte auch ein vorbeikommender Passant, der mit Klingeln und Klopfen den Hausbewohner weckte. Auch die Feuerwehr traf ein und löschte die Flammen schnell. Der Schaden blieb gering. Bewohner und Katze hatten die Wohnung da schon unversehrt verlassen.

Mehr zum Thema Blaulichteinsätze