Aachen

Kretschmann neuer AKV-Ordensritter

Deutschlands erster und bisher einziger grüner Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat am Samstagabend den Aachener Orden wider den tierischen Ernst bekommen.

Mit seinem feinen Humor sei Kretschmann eine Leitfigur für die deutsche Politik, sagt der Aachener Karnevalsverein zur Begründung. Kretschmann sei so schlagfertig in der Sprache wie bedächtig in der Sache. mehr...

Verfolgungsjagd mit der Polizei in Aachen

In Aachen musste die Polizei gestern Abend ein Auto verfolgen.

Der Fahrer soll vorher an der Ahornstraße kriminell aufgefallen sein. Er floh mit einem Wagen bis ins Pontviertel und überfuhr dabei gleich mehrere rote Ampeln. Der Mann rammte ein anderes Auto, versuchte noch, zu Fuß wegzurennen, wurde dann aber festgenommen. Rund um das Ponttor gab es wegen des Einsatzes gestern Abend Sperrungen und Verkehrsbehinderungen. mehr...

Privater Wachdienst an zwei Schulen

An zwei der insgesamt 60 Schulen in Aachen ist ab sofort ein privater Wachdienst regelmäßig im Einsatz.

Hintergrund: Auf dem Schulgelände waren immer wieder Scherben und Müll gefunden worden. Schmierereien und ein Einbruch stehen auch auf der Polizei-Liste der Vorfälle rund um diese Schulen. Die Aachener Polizei sagt: An den anderen 58 Schulen gebe es solche Probleme nicht, zumindest nicht in diesem Ausmaß. mehr...

Tunnelneubau in Aachen

Wenn auf dem Aachener Außenring gebaut wird, dann bedeutet das: große Verkehrsprobleme.

Deshalb ist diese Meldung für die Pendler in Aachen keine gute Nachricht: Der Tunnel zwischen dem Madrider Ring und der Adenauerallee ist so marode, dass er komplett neu gebaut werden muss. 10.000 Autos fahren normalerweise jeden Tag durch den Tunnel. Der Neubau wird also eine komplizierte Angelegenheit. Einen konkreten Zeitplan gibt es noch nicht. mehr...

Aachener Politik berät über Gehwegbreite

Wie breit muss ein Gehweg sein? Diese Frage sorgt gerade für Bluthochdruck bei Aachener Gastwirten.

Denn: einige Politiker wollen mehr "Restgehwegbreite". In Zahlen: 1,80 m statt wie bisher 1,20 m soll der Gehweg breit sein. Zum Vorteil für Rollstuhlfahrer, Kinderwagen-Anschieber und auch Fußgänger. Aber zum Nachteil für die Wirte, sagen die. Dann hätten sie draußen vor ihrem Lokal weniger Platz für Tische und Stühle. Deswegen hat sich bereits ein Wirte-Aktionsbündnis zusammengeschlossen. Sollten breitere Gehwege beschlossen werden, wollen sie ein Bürgerbegehren dagegen auf den Weg bringen. Aber erst mal ist das Ganze am heutigen Donnerstag Thema im Aachener mehr...

Sieben Verletzte bei Feuer in Aachen

Sieben Verletzte, darunter ein Kind. Das ist die Bilanz nach einem Feuer am Dienstagabend in Aachen auf dem Adalbertsteinweg.

Im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses hatte es gebrannt. Den Bewohnern der oberen Etagen war der Fluchtweg über das Treppenhaus versperrt. Sie machten die Feuerwehr an Fenstern im Dachgeschoss und vom Dach aus auf ihre prekäre Lage aufmerksam. Die Feuerwehr brachte eine Rettungshebebühne in Stellung und holte die Menschen vom Dach. Auch über das Treppenhaus wurden Bewohner in Schutzkleidung nach draußen gebracht. Warum es brannte, ist noch unklar. mehr...

In der StädteRegion Aachen dürfen jetzt mehr Wildschweine geschossen werden

Eine Schonzeit für die Tiere ist aufgehoben - nur Bachen - also Mutterschweine mit kleinen Frischlingen sind davon ausgenommen.

Hintergrund ist einmal die Afrikanische Schweinepest - je mehr Wildschweine es gibt, als desto höher gilt die Gefahr, dass die Seuche sich auch bei uns ausbreitet. Bis jetzt gibt es keinen gemeldeten Fall im 100'5 Revier gibt. Es gibt aber sehr viele Wildschweine, die auch immer näher an Wohngebiete herankommen. Für die afrikanische Schweinpest gibt es außerdem keinen Impfstoff - für Menschen oder andere Haustiere ist die Krankheit jedoch nicht ansteckend. mehr...

Massenschlägerei nach Kinder-Wettkampf

In Aachen ist ein Ringkampf zweier Nachwuchssportler eskaliert.

Dabei wurden am Sonntag zwei Personen verletzt. Zwei Kinder hatten sich über den Ausgang ihres Ringkampfes gestritten. Dann mischte sich offenbar eine Mutter ein und schubste das andere Kind. Das wiederum rief dessen Verwandtschaft auf den Plan. Am Ende hätten bis zu 20 Personen bei der Keilerei mitgemacht, so die Polizei. Als die Beamten am Ort des Geschehens eintrafen, hatte sich die Lage beruhigt und die meisten Beteiligten das Weite gesucht. mehr...

Polizei verfolgt vermutlich zweimal dasselbe Auto

Zwei Verfolgungsfahrten durch Aachen gab es gestern Abend – und beide Male war die Polizei vermutlich hinter demselben Auto her.

Beim ersten Mal konnten die Beamten den Wagen nicht anhalten, beim Versuch fuhr der Verfolgte sogar ins Heck des Polizeiautos. Die zweite wilde Fahrt ging von der Vaalser Straße durch Aachen bis nach Roetgen. Da hielt der Wagen mit einem Platten an. Zwei Männer waren drin, außerdem Werkzeug und Drogen. Die Männer sind verdächtig, mit Drogen zu handeln, gegen sie wird jetzt ermittelt.

mehr...

Aachener Verwaltung baut für mehr Platz

In den Büros der Aachener Verwaltung wird es immer enger. Deshalb plant die Stadt am Standort Lagerhausstraße einen An- und Neubau.

Dabei sollen rund 200 zusätzliche Arbeitsplätze entstehen, plus neue Säle und Besprechungsräume. Bis die Mitarbeiter dahin umziehen können, dauert es aber noch etwas. Die Stadt rechnet damit, dass alles Anfang 2023 fertig sein könnte. mehr...