Aachen

Gasleitung bei Bauarbeiten beschädigt

Wegen eines Gaslecks ist die Feuerwehr heute Vormittag zu einem Einsatz in Aachen ausgerückt. In der Kurbrunnenstraße wurde bei Bauarbeiten eine Gasleitung beschädigt.

Eine akute Gefahr bestand nicht, sagen Feuerwehr und Stawag. Aber weil Gas austrat, wurde der Bereich abgesperrt und eine Schule in der Nähe geräumt. Auch Autofahrer haben von dem Einsatz etwas mitbekommen. Denn es sollte nach Auskunft der Stawag noch ein paar Stunden dauern, bis die Leitung repariert ist. So lange bleibt die Kurbrunnenstraße gesperrt.

mehr...

Alemannia Aachen will bei Schlusslicht punkten

Nach der bitteren Heimniederlage gegen die SG Wattenscheid 09, muss Alemannia Aachen in der Regionalliga West wieder auswärts ran. Am Samstag um 14 Uhr sind die Schwarz-Gelben zu Gast beim Schlusslicht Westfalia Rhynern.

Die Gastgeber konnten bisher nur ein Match gewinnen, außerdem stehen drei Unentschieden auf dem Konto. Rhynern hat mit Abstand die meisten Treffer bisher kassiert, im Schnitt drei pro Spiel. Trainer Fuat Kilic muss am Wochenende auf Junior Torunarigha verzichten, der Stürmer sitzt seine Gelbsperre ab. Die Alemannia hofft beim Debüt bei der Westfalia auf ein Tor von Emre Yesilova, dem Neuzugang aus Ahlen fehlt noch ein Treffer. Vor dem Match mehr...

Atomgegner protestieren vor der IHK Aachen

Das belgisch Atomkraftwerk in Tihange bringt Menschen im 100'5 Revier auf die Straße.

Eindrucksvoll war das zu sehen bei einer Menschenkette im Sommer. Ganz so groß wird eine Protestaktion wohl nicht, die um 17:15 Uhr in Aachen geplant ist. Das Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie hat dabei die IHK im Visier. Die veranstaltet ein Unternehmerforum zu Tihange. Die Kritik der Atomgegner: Die IHK rede die Sache schön. Die IHK begrüßt die Meinungsäußerung und betont, dass alle das gleiche Ziel verfolgen, nämlich die Sicherheit der Region. mehr...

Neues Kurhaus wird teuer

Die Sanierung vom Neuen Kurhaus in Aachen wird mehr kosten als eigentlich geplant.

Der vorgeschlagene Plan würde fast 39 Millionen Euro kosten. Die Stadt Aachen hatte aber nur rund 25 Millionen eingeplant. Das liegt daran, weil das neue Kurhaus mehrfach genutzt werden soll. Zum Beispiel als Spielcasino oder Veranstaltungsort. Auch die geplante Fertigstellung würde sich verzögern und nicht bis 2020 fertig werden. Die Planung soll deswegen nochmal überdacht werden. Das neue Kurhaus ist über 100 Jahre alt und ein beliebter Veranstaltungsort in Aachen. mehr...

Aachener Politesse von Frau gebissen

Beamte leben gefährlich. In Aachen ist eine Politesse heute von einer Frau in den Finger gebissen worden.

Sie hatte zuvor das Fahrzeug der Frau fotografieren wollen, weil sie im Halteverbot stand. Als die Frau das bemerkte entstand eine Diskussion, weil sie nicht wollte, dass von ihr oder ihrem Fahrzeug Fotos gemacht werden. Dann kam es zum Handgemenge, bei dem die Frau die Politesse biss und auch ihre Brille runter riss. Als die Polizei eintraf wurden zwei Anzeige erstattet: Eine von der Politesse gegen die Fahrerin; und eine von der Fahrerin gegen die Politesse, weil sie ohne Erlaubnis Fotos vom ihr und vom Fahrzeug gemacht hatte. mehr...

Römische Straße hat Aachen und Maastricht verbunden

Es steht fest: Es hat in der Römerzeit eine Straße von Aachen nach Maastricht gegeben.

Die ca. sechs Meter breite Straße ist bei Bauarbeiten in der Jakobstraße in Aachen gefunden worden. Wahrscheinlich wurde sie im zweiten Jahrhundert gebaut. Eigentlich ist an dieser Stelle gebuddelt worden, damit versenkbare Poller für den Aachener Weihnachtsmarkt für mehr Sicherheit sorgen. Mit der Ausgrabung der Straße hat sich jetzt die Vermutung von Archäologen bestätigt, dass die Jakobstraße eine Verbindung zwischen den Orten war. Der Fund beeinträchtigt aber nicht die Bauarbeiten; bis zum Weihnachtsmakrt sollen die Poller stehen. mehr...

Polizisten bei Einsatz schwer verletzt

Bei einer Personenkontrolle am Wochenende in Aachen sind drei Polizisten schwer verletzt worden.

Sie hatten eine Gruppe alkoholisierter Jugendlicher kontrollieren wollen, weil sie angeblich einen anderen Mann angegriffen haben sollen. Als einer aus der Gruppe sich aggressiv gegen die Kontrolle wehrte, kam es zu einem Gerangel zwischen Polizei und Jugendlichen. Dabei wurden drei Beamte auf dem Boden liegend von den Jugendlichen am Kopf getreten und geschlagen. Erst als weitere Polizisten dazukamen, konnte die Situation entschärft werden. Zehn Personen wurden festgenommen. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen des Geschehens.

Wer etwas gesehen hat, soll mehr...

Per Bus zum neuen Job

Bei der Aachener Nacht der Unternehmen präsentieren sich heute knapp 100 Firmen aus der IT-Branche.

Studienabsolventen können die Betriebe mit Bussen besuchen und kennenlernen. Ziel ist es, den Unternehmen neue Mitarbeiter zu vermitteln und Studienabsolventen zu zeigen, dass es auch im Raum Aachen attraktive Arbeitgeber aus der IT-Branche gibt. Die Nacht der Unternehmen wird um 5 Uhr im Technologiezentrum am Europaplatz eröffnet; die ersten Busse fahren um 6 Uhr. Für die Teilnahme ist keine Anmeldung nötig. mehr...

LUX-Filmfestival startet

Die Stadt Aachen, die Karlspreisstiftung und das Capitol Aachen laden in dieser Woche zum LUX-Filmfestival 2017 ein.

Mit dem Festival haben sich die Organisatoren das Ziel gesetzt, die Vielfalt der europäischen Filmkunst einem breiten Aachener Publikum zu präsentieren. Gezeigt werden zehn Filme der offiziellen Auswahl für den Lux-Filmpreis 2017. mehr...

Interview: Alemannia trifft auf Wattenscheid

Am Wochenende wird bereits der 16. Spieltag der Fußball-Regionalliga West gespielt und Alemannia Aachen empfängt heute um 14 Uhr auf dem Tivoli die SG Wattenscheid 09.

Die Alemannia ist mit 21 Punkten Tabellenachter, die Gäste aus dem Pott rangieren mit 16 Zählern auf Rang 13. Mit dem sechsten Saisonsieg möchten die Schwarz-Gelben in der Tabelle weiter nach oben klettern. mehr...