Aachen

Suche ohne Erfolg: Mann läuft nach Verfolgungsjagd mit der Polizei zu Fuß weg

In Aachen gab es gestern eine große Suche nach einem geflohenen Mann.

Im Bereich des Berliner Rings waren deshab Spürhunde und auch ein Polizeihubschrauber unterwegs. Es ging um ein Auto, das die Polizei kontrollieren wollte. Das war auf der Autobahn Richtung Aachen unterwegs. Der Fahrer fuhr in Rothe-Erde ab und baute dann einen Unfall. Zwei Männer waren wohl in dem Wagen. Einer wurde verhaftet, der andere floh. Die - aufwendige - Suche nach ihm war bisher nicht erfolgreich. mehr...

"Schwarze Null" in Aachen

Die Schwarze Null gibt es jetzt auch in Aachen. Das hat Oberbürgermeister Marcel Philipp angekündigt.

Eigentlich wurde für das vergangene Jahr ein Loch im Aachener Haushalt von 30 Millionen Euro erwartet. Aber das wird es voraussichtlich doch nicht geben. Grund dafür ist vor allem: Es gab höhere Einnahmen durch die Gewerbesteuer in Aachen. mehr...

Polizei warnt wieder vor Telefonbetrügern

Die Aachener Polizei warnt mal wieder vor Betrügern.

Heute Mittag wurden ihr schon mehrere Fälle gemeldet: Dabei gaben sich Unbekannte am Telefon als Kriminalbeamte aus und versuchten unter anderem herauszufinden, was für Wertgegenstände die Angerufenen besitzen. Immer erschien dabei eine Telefonnummer auf dem Display, die auf 110 endete. Die Polizei weist darauf hin, dass sie niemals mit so einer Nummer anruft, und rät, keine Informationen über das eigene Vermögen am Telefon herauszugeben. mehr...

Roncalli will tierfrei werden

Das werden viele Tierschützer loben: Der bisherige Zirkus Roncalli will - Zitat - "der erste tierfreie Zirkus" werden.

So hat es Roncalli-Gründer Bernhard Paul gestern Abend bei einer Veranstaltung der Aachener Zeitung angekündigt. Auch einen neuen Namen gibt es: "Zirkustheater Roncalli". Und damit nicht genug: Roncalli will auch plastikfrei werden. Plastikbecher oder -teller soll es nicht geben.

Mit der neuen Show will Roncalli im Jahr 2019 zum ersten Mal in Aachen sein. mehr...

Altes Zollgebäude an der Vaalser Straße brennt aus

In Aachen hat es gestern Abend im alten Zollgebäude an der Vaalser Straße gebrannt.

Die Polizei spricht von hohem Sachschaden. Auch sechs Autos, die am Gebäude parkten, wurden teils heftig beschädigt. Immerhin: Niemand wurde verletzt. Die Vaalser Straße war wegen des Brandes gestern Abend länger gesperrt. mehr...

Cocktail auf Knopfdruck mitten auf der Straße

Die Kombination Elektroauto und Cocktailbar klingt vielleicht etwas kurios, aber sie wurde von den beiden Aachener Unternehmen Cocktail-box und Streetscooter realisiert.

Nächste Woche wird das Auto mit integrierter Cocktailmaschine auf einer Fachmesse vorgestellt. Wer weiß, vielleicht bekommen wir demnächst dann auch in Aachen Cocktails auf Knopfdruck mitten auf der Straße. mehr...

Betrunkener Radfahrer erinnert sich nicht an Unfallhergang

Nach einem Unfall in Aachen mit einem Radfahrer sucht die Polizei Zeugen.

Der Fahrradfahrer selbst kann den Unfallhergang nämlich nicht genau schildern, er war betrunken unterwegs. Der Unfall war gestern Abend gegen 19 Uhr auf der Zollamtstraße, Ecke Burtscheider Straße. Dort wurde der Fahrradfahrer vermutlich von einem Auto touchiert und verletzte sich bei seinem Sturz schwer. Zeugen können sich bei der Polizei unter folgenden Telefonnummern melden: 0241 - 9577 42101 oder 0241 - 9577 -0 (außerhalb der Bürostunden). mehr...

Alemannia-Legende Michael Pfeiffer gestorben

Die Alemannia trauert um eine Legende. Michael "Michel" Pfeiffer ist am Dienstagabend im Alter von 92 Jahren gestorben.

Pfeiffer wechselte 1949 von seinem Heimatverein in Eschweiler zur Alemannia und machte in 244 Spielen 75 Tore. Außerdem wurde er in Aachen zum Nationalspieler und lief vor 100.000 Zuschauern im Londoner Wembley-Stadion gegen England auf. Später führte er die Alemannia als Trainer nicht nur zum Aufstieg in die 1.Bundesliga, sondern 1969 auch zur Vizemeisterschaft. 1973/74 wurde er zum zweiten Mal Trainer bei der Alemannia, von 1963 - 1965 trainierte er außerdem Roda Kerkrade. mehr...

Vorfall in der Pontstraße am Wochenende sorgt für Aufsehen

In der Aachener Pontstraße soll ein Mann in der Nacht zu Samstag versucht haben, einen anderen mit dem Auto umzufahren.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt noch, was genau passiert ist, sagte ein Sprecher am Montag. Nach dem, was bisher bekannt ist, hatte der Verdächtige sich wohl vorher mit einem anderen Mann gestritten und war dabei mit einer Glasflasche am Kopf verletzt worden. Um sich zu rächen soll er dann versucht haben, den anderen gezielt umzufahren.

Das gelang nicht. Aber bei dem Vorfall gab es mehrere Verletzte, unter anderem wurde eine Person am Fuß erfasst. In der Pontstraße blieb eine Spur der Verwüstung zurück. Der Verdächtige wurde von mehr...

Autofahrer flüchtet nach Unfall mit Radfahrer - Polizei sucht Zeugen

Nach einer Fahrerflucht in Aachen sucht die Polizei nach Zeugen.

Letzte Woche Donnerstag übersah ein Autofahrer an der Einmündung Reichsweg und Stolberger Straße einen Fahrradfahrer. Anschließend flüchtete er über die Stolberger Straße. Gesucht wird nach einem schwarzen Kleinwagen. Die Polizei nimmt unter der Rufnummer 0241/9577-42101 Hinweise entgegen. mehr...