Aachen

Cocktail auf Knopfdruck mitten auf der Straße

Die Kombination Elektroauto und Cocktailbar klingt vielleicht etwas kurios, aber sie wurde von den beiden Aachener Unternehmen Cocktail-box und Streetscooter realisiert.

Nächste Woche wird das Auto mit integrierter Cocktailmaschine auf einer Fachmesse vorgestellt. Wer weiß, vielleicht bekommen wir demnächst dann auch in Aachen Cocktails auf Knopfdruck mitten auf der Straße. mehr...

Betrunkener Radfahrer erinnert sich nicht an Unfallhergang

Nach einem Unfall in Aachen mit einem Radfahrer sucht die Polizei Zeugen.

Der Fahrradfahrer selbst kann den Unfallhergang nämlich nicht genau schildern, er war betrunken unterwegs. Der Unfall war gestern Abend gegen 19 Uhr auf der Zollamtstraße, Ecke Burtscheider Straße. Dort wurde der Fahrradfahrer vermutlich von einem Auto touchiert und verletzte sich bei seinem Sturz schwer. Zeugen können sich bei der Polizei unter folgenden Telefonnummern melden: 0241 - 9577 42101 oder 0241 - 9577 -0 (außerhalb der Bürostunden). mehr...

Alemannia-Legende Michael Pfeiffer gestorben

Die Alemannia trauert um eine Legende. Michael "Michel" Pfeiffer ist am Dienstagabend im Alter von 92 Jahren gestorben.

Pfeiffer wechselte 1949 von seinem Heimatverein in Eschweiler zur Alemannia und machte in 244 Spielen 75 Tore. Außerdem wurde er in Aachen zum Nationalspieler und lief vor 100.000 Zuschauern im Londoner Wembley-Stadion gegen England auf. Später führte er die Alemannia als Trainer nicht nur zum Aufstieg in die 1.Bundesliga, sondern 1969 auch zur Vizemeisterschaft. 1973/74 wurde er zum zweiten Mal Trainer bei der Alemannia, von 1963 - 1965 trainierte er außerdem Roda Kerkrade. mehr...

Vorfall in der Pontstraße am Wochenende sorgt für Aufsehen

In der Aachener Pontstraße soll ein Mann in der Nacht zu Samstag versucht haben, einen anderen mit dem Auto umzufahren.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt noch, was genau passiert ist, sagte ein Sprecher am Montag. Nach dem, was bisher bekannt ist, hatte der Verdächtige sich wohl vorher mit einem anderen Mann gestritten und war dabei mit einer Glasflasche am Kopf verletzt worden. Um sich zu rächen soll er dann versucht haben, den anderen gezielt umzufahren.

Das gelang nicht. Aber bei dem Vorfall gab es mehrere Verletzte, unter anderem wurde eine Person am Fuß erfasst. In der Pontstraße blieb eine Spur der Verwüstung zurück. Der Verdächtige wurde von mehr...

Autofahrer flüchtet nach Unfall mit Radfahrer - Polizei sucht Zeugen

Nach einer Fahrerflucht in Aachen sucht die Polizei nach Zeugen.

Letzte Woche Donnerstag übersah ein Autofahrer an der Einmündung Reichsweg und Stolberger Straße einen Fahrradfahrer. Anschließend flüchtete er über die Stolberger Straße. Gesucht wird nach einem schwarzen Kleinwagen. Die Polizei nimmt unter der Rufnummer 0241/9577-42101 Hinweise entgegen. mehr...

Erhöhter Kohlenmonoxidwert in Aachen Rothe Erde

In einem Firmengebäude in der Rottstraße in Aachen läuft gerade ein Feuerwehreinsatz.

Da hat die Feuerwehr einen erhöhten Kohlenmonoxidwert gemessen. Nach der Ursache wird noch gesucht, das Gebäude ist geräumt. Bei zwei Personen lagen die Messwerte von Kohlenmonoxid bei über 10%, das ist zu hoch und deswegen sind sie jetzt ins Krankenhaus gebracht worden. mehr...

Tankstellenüberfall mit Pistole in Eilendorf

Die Aachener Polizei sucht nach einem Tankstellenüberfall gestern Abend noch nach dem unbekannten Täter.

Der Mann bedrohte den Angestellten der Tankstelle in der Von-Coels-Straße mit einer Pistole, bekam Geld und rannte dann weg. Beschrieben wird der Mann so: circa 180 cm groß, 20-24 Jahre alt, sprach akzentfreies Hochdeutsch, europäisches Aussehen, komplett schwarze Kleidung, Hose mit weißen Streifen ( vermutlich von ADIDAS ) Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Aachen unter der Telefonnummer 0241- 9577-34210 entgegen. mehr...

Streit unter Nachbarn: Mann empfängt Polizei bewaffnet mit Bratpfanne und Messer

Weihnachten ist leider nicht immer friedlich. Das galt gestern Abend auch in Aachen.

Da gab es Streit zwischen zwei Nachbarn. Der eine war laut, der andere rief deshalb die Polizei. Die kam - und als sie den Krachmacher dazu befragen wollte, stand der mit Bratpfanne und Messer bewaffnet in der Tür. Der Mann habe sich "völlig wirr und irrational" verhalten, schreibt die Aachener Polizei. Mag wohl auch an den Drogen gelegen haben, die er genommen hatte. Der Mann wurde dann von Spezialeinheiten überwältigt. mehr...

Mehr Arbeit für Jobcenter

Das Jobcenter in der StädteRegion Aachen muss immer mehr Menschen betreuen.

Die Zahl ist in diesem Jahr um knapp 1.000 auf etwa 57.000 gestiegen, wie aus einer Zwischenbilanz hervorgeht, die das Jobcenter jetzt veröffentlicht hat. Dafür gibt es zwei Gründe: Zum einen können immer mehr Menschen trotz Arbeit nicht von ihrem Lohn leben, zum anderen ist das Jobcenter auch für immer mehr Flüchtlinge zuständig.

Es gibt aber auch eine gute Nachricht: Gleichzeitig wurden auch mehr Menschen in einen Job vermittelt. mehr...

Gefängnisstrafe nach Knöllchenstreit

Im Prozess um einen eskalierten Knöllchenstreit in Düren hat das Aachener Landgericht den Hauptangeklagten zu vier Jahren Haft verurteilt.

Er hatte unter anderem einem Polizisten die Augenhöhle gebrochen. Die beiden Mitangeklagten, sein Vater und ein Bruder, kamen mit Bewährungsstrafen davon. Ein weiterer Bruder hatte vergangene Woche versucht, den Hauptangeklagten zu entlasten, indem er überraschend aussagte, er selbst habe den Polizisten geschlagen. Das glaubte ihm das Gericht aber nicht. mehr...