Aachen

Aachener Politesse von Frau gebissen

Beamte leben gefährlich. In Aachen ist eine Politesse heute von einer Frau in den Finger gebissen worden.

Sie hatte zuvor das Fahrzeug der Frau fotografieren wollen, weil sie im Halteverbot stand. Als die Frau das bemerkte entstand eine Diskussion, weil sie nicht wollte, dass von ihr oder ihrem Fahrzeug Fotos gemacht werden. Dann kam es zum Handgemenge, bei dem die Frau die Politesse biss und auch ihre Brille runter riss. Als die Polizei eintraf wurden zwei Anzeige erstattet: Eine von der Politesse gegen die Fahrerin; und eine von der Fahrerin gegen die Politesse, weil sie ohne Erlaubnis Fotos vom ihr und vom Fahrzeug gemacht hatte. mehr...

Römische Straße hat Aachen und Maastricht verbunden

Es steht fest: Es hat in der Römerzeit eine Straße von Aachen nach Maastricht gegeben.

Die ca. sechs Meter breite Straße ist bei Bauarbeiten in der Jakobstraße in Aachen gefunden worden. Wahrscheinlich wurde sie im zweiten Jahrhundert gebaut. Eigentlich ist an dieser Stelle gebuddelt worden, damit versenkbare Poller für den Aachener Weihnachtsmarkt für mehr Sicherheit sorgen. Mit der Ausgrabung der Straße hat sich jetzt die Vermutung von Archäologen bestätigt, dass die Jakobstraße eine Verbindung zwischen den Orten war. Der Fund beeinträchtigt aber nicht die Bauarbeiten; bis zum Weihnachtsmakrt sollen die Poller stehen. mehr...

Polizisten bei Einsatz schwer verletzt

Bei einer Personenkontrolle am Wochenende in Aachen sind drei Polizisten schwer verletzt worden.

Sie hatten eine Gruppe alkoholisierter Jugendlicher kontrollieren wollen, weil sie angeblich einen anderen Mann angegriffen haben sollen. Als einer aus der Gruppe sich aggressiv gegen die Kontrolle wehrte, kam es zu einem Gerangel zwischen Polizei und Jugendlichen. Dabei wurden drei Beamte auf dem Boden liegend von den Jugendlichen am Kopf getreten und geschlagen. Erst als weitere Polizisten dazukamen, konnte die Situation entschärft werden. Zehn Personen wurden festgenommen. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen des Geschehens.

Wer etwas gesehen hat, soll mehr...

Per Bus zum neuen Job

Bei der Aachener Nacht der Unternehmen präsentieren sich heute knapp 100 Firmen aus der IT-Branche.

Studienabsolventen können die Betriebe mit Bussen besuchen und kennenlernen. Ziel ist es, den Unternehmen neue Mitarbeiter zu vermitteln und Studienabsolventen zu zeigen, dass es auch im Raum Aachen attraktive Arbeitgeber aus der IT-Branche gibt. Die Nacht der Unternehmen wird um 5 Uhr im Technologiezentrum am Europaplatz eröffnet; die ersten Busse fahren um 6 Uhr. Für die Teilnahme ist keine Anmeldung nötig. mehr...

LUX-Filmfestival startet

Die Stadt Aachen, die Karlspreisstiftung und das Capitol Aachen laden in dieser Woche zum LUX-Filmfestival 2017 ein.

Mit dem Festival haben sich die Organisatoren das Ziel gesetzt, die Vielfalt der europäischen Filmkunst einem breiten Aachener Publikum zu präsentieren. Gezeigt werden zehn Filme der offiziellen Auswahl für den Lux-Filmpreis 2017. mehr...

Interview: Alemannia trifft auf Wattenscheid

Am Wochenende wird bereits der 16. Spieltag der Fußball-Regionalliga West gespielt und Alemannia Aachen empfängt heute um 14 Uhr auf dem Tivoli die SG Wattenscheid 09.

Die Alemannia ist mit 21 Punkten Tabellenachter, die Gäste aus dem Pott rangieren mit 16 Zählern auf Rang 13. Mit dem sechsten Saisonsieg möchten die Schwarz-Gelben in der Tabelle weiter nach oben klettern. mehr...

Dom im Licht steigt heute in Aachen

10 Beamer, 4.000 Menschen und mehr als 40 Musiker – das gibt’s heute Abend beim Musik- und Lichtevent „Dom im Licht“ in Aachen.

Dabei wird der Dom mit verschiedenen Motiven passend zu Live-Musik angestrahlt. Die Eintrittsbändchen für das Event waren bei der Verteilung am Samstag in wenigen Minuten vergriffen. Bei dem Event ist der Katschhof über die drei Eingänge Münsterplatz, Ritter-Chorus Straße und am Standesamt erreichbar. An den Eingängen steht Security und es könnten auch Taschenkontrollen geben, sagt der Veranstalter. Der Katschhof ist außerdem so geschützt, dass es unmöglich sei, mit einem Fahrzeug darauf zu gelangen. Für alle, die ein Bändchen mehr...

Heilpraktiker aus Aachen vor Gericht

Ein Heilpraktiker aus Aachen muss sich von heute an im niedersächsischen Stade vor Gericht verantworten.

Der Mann soll vor zwei Jahren bei einem Seminar die Teilnehmer unter Drogen gesetzt haben. Die 27 Frauen und Männer wurden mit schweren Vergiftungssymptomen wie Wahnvorstellungen, Krämpfen und Herzrasen in Kliniken eingeliefert. Dem Angeklagten wird Drogenbesitz und Überlassen von Betäubungsmitteln zum unmittelbaren Verbrauch vorgeworfen. mehr...

Ansturm auf Bändchen für "Dom im Licht"

Nächsten Freitag findet in Aachen wieder das Licht- & Musik-Event „Dom im Licht“ statt. Schon heute Morgen hat die Veranstaltung aber für Menschenaufläufe in der Innenstadt gesorgt.

An drei Stellen wurden die kostenlosen Einlassbändchen verteilt. Schon zum Start um 10 Uhr warteten hunderte Menschen darauf, welche zu bekommen. Nach nicht einmal einer halben Stunde waren alle 4.000 Bändchen vergriffen. mehr...

Mit Sachspenden Obdachlosen helfen

Um Obdachlosen durch den Winter zu helfen, sammelt das Kältehelfer-Team der Aachener Johanniter an diesem Wochenende Sachspenden.

Besonders Decken und Schlafsäcke, aber auch beispielsweise Hygieneartikel oder Lebensmittel werden gebraucht. Die Sachspenden können jeweils von 10 bis 16 Uhr im Johanniter-Haus im Rotter Bruch abgegeben werden. mehr...