Der Polizei ist offenbar ein Schlag gegen den Drogenhandel im Darknet gelungen

Drei Männer aus Aachen und einer aus Bayern wurden festgenommen.

Zwei der Aachener sollen im Darknet – einem anonymen Bereich des Internets - unter anderem Heroin und Kokain verkauft – und damit Millionen von Euro eingenommen haben, teilte das Bundeskriminalamt in Wiesbaden heute mit. Die anderen beiden Männer sollen ihnen geholfen haben. Schon am Dienstag wurden demnach unter anderem in Aachen, Alsdorf und Herzogenrath Wohnungen durchsucht. Dabei  fanden die Ermittler beispielsweise Drogen und Geld, dass vermutlich aus den illegalen Veräufen stammte.

 

Mehr zum Thema Blaulichteinsätze