Zwei Tote bei Messerangriffen in Maastricht

In Maastricht sind am Donnerstagabend bei Messerangriffen auf offener Straße zwei Menschen getötet und mehrere verletzt worden.

Nach Angaben der niederländischen Polizei kam es zu den Angriffen nacheinander an zwei verschiedenen Stellen in der Stadt. Ein Mann und eine Frau wurden getötet. Ob die Taten miteinander in Verbindung stehen, ist noch unklar. Ein Verdächtiger wurde verhaftet. Die Ermittler sehen bisher aber keine Hinweise darauf, dass es sich um Taten mit terroristischem Hintergrund handeln könnte. Ministerpräsident Rutte, der beim EU-Gipfel in Brüssel ist, telefonierte noch am Abend mit Maastrichts Bürgermeisterin Annemarie Penn-te Strake. 

Mehr zum Thema Blaulichteinsätze