Neue Warnstreiks im öffentlichen Dienst treffen das 100'5 Revier am Mittwoch

Euregio - Pendler, die im 100'5 Revier am Mittwoch den Bus nehmen wollen, sollten sich nach einer anderen Möglichkeit umschauen.

Neue Warnstreiks im öffentlichen Dienst sorgen am Mittwoch und Donnerstag im Nahverkehr und anderen Bereichen für Probleme. Die Busse der ASEAG in der Städteregion sollen im Depot bleiben. Im Kreis Heinsberg fahren die Busse nach Notfahrplan, die Fahrten für die Grundschulen seien aber weitgehend planmäßig, heißt es von der West Energie und Verkehr. An der neuen Warnstreikwelle beteiligen sich auch wieder Kita-Angestellte und die Beschäftigten in Einrichtungen der Stadt, wie Schwimmbädern oder Bibliotheken.

Auch die Müllabfuhr macht dieses Mal mit, die Abholtermine für den Müll können sich deshalb nach hinten verschieben.

Mehr zum Thema Verkehrsmeldungen