Im 100'5 Revier hat Sturmtief Friederike ziemlichen Schaden angerichtet

In ganz NRW fährt kein Zug mehr, viel zu gefährlich, wegen umstürzender Bäume sagt die Bahn. 

In Aachen wurden die Schüler wieder nach Hause geschickt, alle städtischen Schulen geschlossen. Märkte abgesagt, die Müllabfuhr hat die Arbeit eingestellt. Die Tonnen werden morgen oder am Samstag geleert, teilt die Stadt Aachen mit. In Würselen musste auch das Aquana aus Sicherheitsgründen geschlossen werden, weil sich Teile von der Decke lösen könnten.

Auch bei unseren Nachbarn in Belgien und den Niederlanden tobt Friedrike. In den Niederlanden wurde ebenfalls der Zugverkehr eingestellt. Der GaiaZoo in Kerkrade hat zur Sicherheit für Mensch und Tier geschlossen. In Eupen hat eine Windböe das komplette Dach in einem Stück von einem Haus gerissen (siehe Foto).

Im Kreis Heinsberg hat es zwei Verletzte wegen des Sturms gegeben. Die Feuerwehr hatte da auch mit über 155 Einsätzen viel zu tun, deswegen bittet die Feuerwehr dringend, die Notrufnummer 112 nicht anzurufen, wenn es nur um Infos geht - sondern wirklich nur im Notfall!

Das Schlimmste sollte aber überstanden sein. Bis 16 Uhr rechnen die Feuerwehrstellen noch mit Einsätzen.

Mehr zum Thema Blaulichteinsätze