Fall Nicky Verstappen: erste Gruppe soll DNA-Proben abgeben

Die Behörden in der niederländischen Provinz Limburg wollen jetzt mit der nächsten Phase von großangelegten DNA-Untersuchungen beginnen.

Es geht um den ungeklärten Mord am elfjährigen Nicky Verstappen im Jahr 1998. In der nächsten Zeit sollen sogenannte Eins-zu-eins-Untersuchungen starten: dazu wird eine Gruppe von rund 1500 Männern gebeten, eine DNA-Probe abzugeben. Nächstes Jahr sollen sogar 15.000 Proben genommen und untersucht werden – dann versuchen die Ermittler, mit Hilfe von Verwandschaftstests männlichen Verwandten des Täters auf die Spur zu kommen.

Mehr zum Thema Blaulichteinsätze