100'5 Revier

Ruhe vor dem Sturm im Protestcamp?

Zum Auftakt der angekündigten Protest-Tage von Braunkohle-Gegnern hat es noch keine Aktionen gegeben.

Es sei alles ruhig, sagte ein Sprecher der Polizei Aachen am Morgen. Mehrere Initiativen hatten angekündigt, bis nächsten Dienstag Infrastruktur wie Schienen, Zufahrten oder Bagger zu blockieren. Sie fordern den sofortigen Ausstieg aus der Braunkohle, um das Klima zu schützen. Die Polizei erwartet bei den Aktionen auch Straftaten. mehr...

BUND klagt gegen Rodungen im Hambacher Forst

Der Bund für Umwelt- und Naturschutz will weitere Rodungen in einem Wald am Tagebau Hambach juristisch verhindern.

Dazu hat der BUND nach eigenen Angaben einen Eilantrag beim Verwaltungsgericht Köln eingereicht. Ein Gutachten belege, dass der Hambacher Wald alle Kriterien für eine Ausweisung als europäisches Schutzgebiet erfülle, was die NRW-Landesregierung aber bisher nicht getan habe. Der BUND findet: Restbestände der Eichen-Hainbuchenwälder im Hambacher Forst gehören zu den hochwertigsten Vorkommen dieser Art im Nordwesten Deutschlands. Umweltverbände haben für Samstag zu einer Menschenkette am Tagebau Hambach aufgerufen. mehr...

Jodtabletten ab nächster Woche

Im 100'5-Revier werden ab nächster Woche Jodtabletten ausgegeben. Rund 600.000 Menschen dürfen nach einem Online-Antrag die Tabletten in ausgewählten Apotheken abholen.

Sie sollen bei einer atomaren Katastrophe verhindern, dass sich radioaktives Jod in der Schilddrüse ansammelt. Personen zwischen 16 und 45 Jahren dürfen die Jodtabletten beantragen und einnehmen. Schwangere sind von der Regelung nicht betroffen.

Die Tabletten können über die Webseite der Stadt Aachen hier beantragt werden (Achtung erst ab 1. September freigeschaltet!). mehr...

Mit Alkohol am Steuer

Die Polizei hat heute heute Nacht einen Autofahrer in Hückelhoven-Ratheim einen alkoholisierten Autofahrer aus dem Verkehr gezogen.

Der 25-Jährige war zuvor durch einen Vorgarten gefahren und gegen eine Straßenlaterne geprallt. Dabei kippte das Auto auf die Seite. Der Fahrer blieb unverletzt, seinen Führerschein musste er abgeben. Gleiches widerfuhr einem 41-Jährigen in Tönisvorst. Er war heute Morgen um halb 9 mit 2 Promilleangehalten worden. mehr...

Ergebnisse vom Fußballwochenende für das 100'5 Revier

15 Spiele ohne Niederlage - diese Serie ist seit gestern beendet. Mit 2:4 musste sich die Alemannia beim amtierenden Meister Viktoria Köln geschlagen geben.

In der Regionalliga-Partie konnten die Aachener einen Zwei-Tore-Rückstand noch ausgleichen. Die Tore von Mergim Fejzullahu und Alexander Heinze reichten am Ende trotzdem nicht für einen Punkt. Die AS Eupen feierte dagegen gestern einen Heimspielerfolg und damit den ersten Saisonsieg. Gegen Oostende siegten die Eupener mit 2:1.

Der FC Wegberg Beeck hat sein Heimspiel am Freitag gegen den KFC Uerdingen mit 1:2 verloren. Auch Roda Kerkrade unterlag zuhause - mit 1:3 gegen Vitesse.

mehr...

Vorbereitungen auf Tagebauproteste auch bei der Bundespolizei

Im Zusammenhang mit den geplanten Tagebauprotesten im Rheinland plant die Bundespolizei punktuelle Kontrollen an den Grenzen.

Die Bundespolizei tausche sich dabei mit der Aachener Polizei und den Behörden in den Niederlanden und Belgien aus, so ein Sprecher. Das Ausmaß der Kontrollen werde aber nicht so groß sein wie während des G2-Gipfels. Die Gesamteinsatzleitung für die Protestaktionen hat die Aachener Polizei. mehr...

Neuer Eifel-Tourismusführer

Die Erlebnisroute „Historische Stadt-und Ortskerne in der Eifel“ hat neue Angebote.

Neun Kommunen haben eine 225 Kilometer lange Route konzipiert. Sie verläuft durch die Kreise Düren, Euskirchen und Aachen. Neben historischen Plätzen oder Burgen liegt an der Route auch der Nationalpark Eifel. Der Flyer zur Erlebnistour ist in den Tourist-Informationen der neun Kommunen zu finden. mehr...

Heilpraktiker aus Viersen arbeitet im Kreis Wesel weiter

Der Heilpraktiker aus Viersen, der den Tod von drei Menschen verschuldet haben soll, praktiziert angeblich im Kreis Wesel weiter.

Das schreibt die Rheinische Post. Der Mann hatte in seiner Praxis in Viersen krebskranke Patienten mit einem experimentellen Wirkstoff behandelt. Alle drei starben im Juli vergangenen Jahres kurz nach der Behandlung. Das NRW-Gesundheitsministerium hat den Kreis Wesel dazu aufgefordert, die Tätigkeit des Heilpraktikers zu überprüfen. Der Kreis sagt aber, es gebe keine Anhaltspunkte dafür, dass der Heilpraktier dort etwas Verbotenes getan hätte. Er betreue lediglich zwei Personen außerhalb des Kreises Wesel.

mehr...

Ex-Borussen entwickeln Internet-Portal

Für Fußball Fans gibt es bald ein neues Internet-Portal, das von drei ehemaligen Spielern der Borussia entworfen wurde.

Die Homepage namens "Tivela" wurde von Mike Hanke, Sven Wenzel und Thorben Marx entwickelt und funktioniert wie ein Marktplatz. Beispielsweise gibt es dort Kleidung oder das Parfum einiger Fußballprofis zu kaufen. Außerdem werden Infos aus der Fußballwelt dort hochgeladen. Die Seite soll parallel zum Start der Bundesliga-Saision am Freitag freigeschaltet werden. mehr...

Anstieg des Brutto-Monatsgehalts

Im 100'5 Revier ist das Brutto-Monatsgehalt in den vergangenen Jahren gestiegen. Das zeigt der neue "Gehaltsatlas" der Statistikbehörden.

Zwischen 2.200 und 2.700 Euro Brutto im Monat. Soviel wurde im Durchschnitt im 100'5 Revier im vorletzten Jahr verdient. Dabei sind die Gehälter im Vergleich zum Vorjahr leicht angestiegen. Der durchschnittlich höchste Lohn wird in der Städteregion Aachen gezahlt. Am wenigsten gibt's im Kreis Heinsberg. Die deutschlandweiten Spitzenreiter sind Wolfsburg und Ingolstadt. mehr...