100'5 Revier

Mann aus Aachen kauft seinen eigenen Oldtimer - für 10.000 Euro

Ein Mann aus Aachen hat im niederländischen Grenzgebiet einen Oldtimer gekauft, der ihm vorher gestohlen worden war. Niederländische Medien berichten, dass er 10.000 Euro für das Auto bezahlt hat, obwohl es ihm ja eigentlich selbst gehört.

Mit Hilfe von Privatdetektiven war er demnach einer Bande auf die Spur gekommen, die seinen roten Ford Mustang in Aachen geklaut hatte. mehr...

Vorsicht mit Tieren im Auto bei hohen Temperaturen!

Damit das Auto beim aktuellen, heißen Sommerwetter nicht zur tödlichen Falle für die eigenen Vierbeiner wird, gibt es Tipps vom Veterinäramt der StädteRegion Aachen.

Klar ist: man sollte Hunde und Katzen bei diesen Temperaturen grundsätzlich nicht im Auto zurückzulassen. Da kann es in der Sonne im Wagen Temperaturen bis zu 50 Grad und mehr geben.

Trotzdem passiert das immer wieder, sagen die Mitarbeiter des Amtes aus ihrer Erfahrung der vergangenen Tage. mehr...

Profi-Fußballer im 100'5-Revier bereiten sich auf neue Saison vor

Für die Fußballvereine aus dem 100'5 Revier gab es gestern gleich mehrere Testspiele. Borussia Mönchengladbach hat im Trainingslager am Tegernsee gegen den Zweitligisten 1860 München 3:1 gewonnen.

Eine Niederlage gabs dagegen für die Alemannia: Die Aachener verloren gegen den FC Homburg 0:1 - zeigten aber eine ordentliche Leistung. mehr...

Hohe Ozonwerte in Aachen und Simmerath

Mit dem heißen Sommerwetter steigen auch die Ozonwerte im 100'5-Revier. Aachen und Simmerath sind dabei die Städte mit den höchsten Werten in Nordrhein-Westfalen.

Simmerath liegt bei 135 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft auf Platz 1, Aachen knapp dahinter. Ab einem Grenzwert von 180 Mikrogramm sollen Anstrengungen im Freien vermieden werden. mehr...

Danke für's Zuhören!

100'5 DAS HITRADIO. bleibt der meistgehörte private Radiosender im Westen von Nordrhein-Westfalen.

Das steht in den Ergebnissen der Media-Analyse, die heute veröffentlicht wurde. Täglich hören 246.000 Menschen 100'5 DAS HITRADIO. mehr...

Mast angesägt, Leitung angezündet: RWE lobt Belohnung aus

Um Anschläge in den Tagebauen Inden und Hambach aufzuklären, hat RWE Power jetzt eine Belohnung ausgesetzt.

Es geht um zwei Vorfälle im letzten April. Im Tagebau Inden sägten Unbekannte damals einen Strommast an. In Hambach wurde die Hauptstromleitung angezündet. mehr...

Deutsche Bank schließt Filialen im 100'5 Revier

Die Deutsche Bank muss sparen. Und davon sind auch acht Filialen im 100'5 Revier betroffen: Im nächsten Jahr sollen die Geschäftsstellen in Stolberg und Erkelenz dicht machen. Außerdem sind Stolberg, Erkelenz, Süchteln, Bergheim, Krefeld-Bismarkplatz, Tönisvorst, Dülken und Kaldenkirchen betroffen.

Kunden dieser Banken müssen dann auf andere Filialen ausweichen oder aufs Online-Banking. Eine Umfrage unter ihren Kunden hat laut Deutscher Bank ergeben, dass die Hälfte aller Kunden online Bankgeschäfte erledigt und maximal ein Mal im Jahr eine Filiale aufsuchen würde. mehr...

Flüchtlinge aus Heinsberg werden in Mönchengladbach registriert

Rund 1.400 Flüchtlinge, die im Kreis Heinsberg leben, werden in den nächsten Tagen mit Bussen nach Mönchengladbach gebracht.

Hier werden sie im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge registriert, damit sie anschließend einen Asylantrag stellen können. mehr...

Auto überschlägt sich auf der A 44

Auf der A 44 zwischen Jülich und Titz hat sich am Morgen ein Auto aus Aachen überschlagen.

Es blieb auf dem Dach liegen, die Fahrerin wurde aber nur leicht verletzt. Wegen der Bergung des Autos musste die A 44 in Richtung Gladbach vorübergehend gesperrt werden. Der Grund für den Unfall ist noch nicht bekannt. So wie es aussieht, war kein zweites Fahrzeug daran beteiligt. mehr...

Auch das 100'5 Revier trauert nach dem Anschlag von Nizza

Wegen des Anschlags in Nizza wehen auch im 100'5-Revier die Flaggen auf Halbmast. Das hat NRW-Innenminister Jäger angeordnet.

Mit der Trauerbeflaggung will das Land seine Anteilnahme und Solidarität mit den Menschen in Frankreich ausdrücken. mehr...