Wer rastet, rostet!

Was machen Touristen, wenn sie die britische Hauptstadt London besuchen, in der Regel? Sie fotografieren alles und jeden und besuchen den Buckingham Palace, den Trafalgar Square und andere Sehenswürdigkeiten.

Ein polnisches Rentnerpaar beschloss darüber hinaus, mal wieder richtig feiern zu gehen. Die Party-Rentner aus Warschau besuchten ihre Tochter in Watford und hatten vorher in einer polnischen Tageszeitung einen Artikel über den berüchtigten Club „Fabric“ in Farringdon gelesen. Also kauften sie im Internet Tickets für die „WetYourSelf“-Clubnacht am vergangenen Samstag (15. Mai). Abends um 22 h erschienen sie also in dem Club mit der Absicht morgens um 6 h – wenn er üblicherweise schließt - die U-Bahn zurück zu nehmen.

Bekannt wurde die Geschichte durch ein Facebook Post des DJs Jacob Husley:

Er schreibt: „Ich lud die beiden auf 2 Shots Tequila ein, danach wollten sie allerdings lieber einen Tee trinken. Sie tanzten gemeinsam auf der Tanzfläche ein paar Standards, allerdings nicht allzu lange. Die Dame hatte ihre Krücken dabei und war nicht mehr so gut zu Fuß. Sie blieben bis 5 h morgens und wir konnten sie schließlich überreden, Ihnen eine Taxifahrt zu spendieren. So mussten sie nicht auf die U-Bahn warten. Sie sagten, sie hätten eine tolle Zeit gehabt und liebten sowohl die Stimmung, als auch die anderen Besucher. Was für ein tolles Paar, so viel Humor, Liebe und Munterkeit zwischen den Beiden. Unsere Körper werden zwar älter, aber unsere Seelen bleiben jung.“

Mehr zum Thema Musik