Schräge Weihnachten – von New Kids on the Block bis Crazy Frog

Oder auch mal ein paar Beispiele wie unglaublich daneben einige Künstler liegen können. Zugegeben, es macht aber Spaß sich diese Weihnachtslieder anzusehen, die garantiert auf keiner gängigen Weihnachtskompilation zu finden sind.

Als da wären: Twisted Sister. Na, Frohe Weihnachten auch.

2003 erblickte der Crazy Frog das Licht der Welt. Und war so erfolgreich, dass man es auch mit ein paar Weihnachtssingles versuchte.

Ohne Worte: New Kids On The Block. Oder nur so viel. Der Song ist so schrecklich produziert, dass sogar Bing Crosby mit „White Christmas“ modern dagegenwirkt.

Und? Wer erinnert sich noch an Jonas Erik Altberg? Besser bekannt als Basshunter. Er wird doch wohl nicht…? Doch! Und es ist genauso (schrecklich), wie wir es uns ausgemalt haben…

Wenn ich an meine Kindheit denke, fällt mir da dieser Unfall mit mir, dem Weihnachtsfest und der Blockflöte ein. Ich hatte die Tränen in den Augen meiner Eltern damals als Rührung gedeutet. Heute weiß ich es besser. Und auch Matt Mulholland erinnert sich wohl noch sehr gut und parodiert in seinem Video die „Schräge…äh…Stille Nacht“.

Mehr zum Thema Musik