No Bake? Und trotzdem Cake!

Wir machen Kuchen! Und das ganz ohne Backen! 100’5 Studiokoch Minki hat diese Woche zwei Rezepte für No-Bake-Cakes mitgebracht und wir die Redaktion ist sich einig: Das sollte er öfter tun!

Die Kuchen ohne Backen sind ein absoluter Gaumenschmaus und wirklich einfach vorzubereiten. Wer hätte das vorher gedacht? Wir wünschen Euch viel Spaß beim Nachbacken...ehh...Kochen...oder wie das halt heißt bei diesen No-Bake-Cakes. ;)

Zutaten Blaubeertorte: 

175 g getrocknete Feige
150 g zarte Haferflocken
150 g gemahlene Mandeln
75 g Tiefkühl-Blaubeeren
100 g Zartbitterschokolade
300 g Schlagsahne
100 g Beerengelee
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
  Frischhaltefolie

Zutaten "Kalter Hund" Torte:

200 g Vollmilch- und Zartbitterkuvertüre
250 g Kokosfett
60 g Puderzucker
150 g Vollkornbutterkekse
100 g getrocknete Cranberries
50 g Pistazienkerne
30 g Baisertuffs
2 EL Backkakao
2 Eier
  Frischhaltefolie

Zubereitung Blaubeertorte: 

  • Feigen vierteln und in warmem Wasser ca. 15 Minuten einweichen. Haferflocken, Mandeln und 1 Prise Salz mischen. Dann die Feigen abtropfen lassen und etwas ausdrücken. Haferflockenmischung und Feigen in ca. 3 Portionen im Universalzerkleinerer fein zerhacken (bis eine leicht, klebrige Masse entsteht). 
  • Alles in eine Schüssel geben und zerkneten. Eine runde Tarteform mit Frischhaltefolie auslegen. Masse in der Form zu einem Boden andrücken, dabei einen Rand formen. Danach ca. 30 Minuten kalt stellen. 
  • Inzwischen Blaubeeren antauen lassen. Schokolade in Stücke brechen und im heißen Wasserbad schmelzen. Boden aus der Form heben, Folie entfernen. Boden mit Schokolade bestreichen und ca. 1 Stunde fest werden lassen. 
  • Schlagsahne und Vanillezucker mit dem Schneebesen des Rührgeräts 7-10 Minuten cremig aufschlagen. Creme auf dem Tarteboden verteilen. Gelee in einem kleinen Topf erwärmen. Vom Herd nehmen, Beeren untermischen. 
  • Ca. 15 Minuten abkühlen lassen und in Schlieren auf der Creme verteilen.  
  • Rezept herunterladen (PDF)

Zubereitung "Kalter Hund": 

  • Beide Kuvertüren hacken und mit Kokosfett im heißen Wasserbad schmelzen. Eier, Puderzucker und Kakao mit dem Schneebesen des Rührgeräts hellcremig rühren.
  • Geschmolzene Kuvertürenmasse im dünnen Strahl unterrühren. 
  • Masse im Wasserbad warm halten. 
  • Kastenform (ca. 25 cm lang) mit Folie auslegen. Auf dem Formboden etwas Schokocreme verstreichen. Kekse in Stücke brechen und Baiser grob zerbrechen. Jeweils Teile von Keksen, Baiser, Cranberries und Pistazien als Schicht auf der Creme verteilen. 
  • Dann eine dünne Schicht Schokocreme darauf gießen. Vorgang wiederholen, bis die Schokocreme, Kekse, Baiser, Pistazien und Cranberries aufgebraucht sind. Mindestens 5 Stunden, am besten über Nacht, kalt stellen.
  • Rezept herunterladen (PDF)

Minki macht Mittag wird präsentiert von Küchen Kochs

 

Mehr zum Thema Kochen