Minkis Papageikuchen

Bunt, Fluffig und das Highlight auf jedem Kindergeburtstag - das ist Minkis Papageikuchen. Und keine Sorge - bei der Zubereitung sind keine Tiere zu schaden gekommen - auch keine Papageien. ;)

Der Vogelkuchen bzw. Papageikuchen ist optisch immer ein echter Leckerbissen - dank der Lebensmittelfarbe wird der Teig zu einem bunten, regenbogenähnlichen Kunstwerk und sieht jedesmal ein bisschen anders aus. Farblich sind dem Bäcker dabei natürlich keine Grenzen gesetzt.

Wir wünschen viel Spaß beim Nachbacken!

Zutaten Papageikuchen:

250g / 250g / Perlen

Butter / Butter um den Kuchen zum Schluss einstreichen und mit Perlen versehen

250g

Zucker
5 Stück Eier
2 EL Schlagsahne
250 g Mehl
1 Packung Backpulver
1 Packung Vanille-Puddingpulver
1 Packung Götterspeisepulver Himbeer
1 Packung Götterspeisepulver Waldmeister
nach Wunsch Paniermehl (Für Backform)

Präsentiert von:

Minki macht Mittag wird präsentiert von Küchen Kochs

Zubereitung Papageikuchen:

  • Gib Butter und Zucker in eine Rührschüssel und rühre alles schaumig. Gib nach und nach die Eier dazu, dann die Sahne und schließlich das mit dem Backpulver vermischte Mehl.
  •  Teile den Teig dann in drei Portionen auf.
  • Jeweils eine Teigportion verrührst du nun mit dem Vanille Puddinpulver, der Himbeer- und der Waldmeister-Götterspeise.
  • Fette eine Kastenform aus und streue sie mit etwas Paniermehl aus. Gib dann zuerst den hellen Teig in die Form. Darauf kommt der Waldmeister-Teig und dann der Himbeer-Teig (oder umgekehrt) - mit einer Gabel schnell etwas vermengen.
  • Im vorgeheizten Backofen wird der Kuchen nun bei 175 Grad Ober- und Unterhitze (oder 150 Grad Umluft) gebacken. Insgesamt muss er 60 Minuten im Ofen bleiben.
  • Nach dem Backen lässt du den Kuchen am besten auf einem Kuchengitter abkühlen.​

Rezept herunterladen (PDF)

Mehr zum Thema Kochen