Die perfekte Symbiose

Kuchen oder Cheeseburger? Diese Woche machen wir Schluss mit schwierigen Entscheiden! Denn 100’5-Studiokoch Minki hat uns das Rezept für seinen „Cheeseburger-Kuchen“ mitgebracht.

Die typischen Burgerzutaten werden bei Minkis Cheeseburger-Kuchen zusammen mit einem leckeren Teig im Backofen zum herzhaften Kuchengenuss und sind der optische und geschmackliche Eyecatcher auf jedem Barbecue, Kindergeburtstag oder der jährlichen Superbow-Feier.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit:

Zutaten Cheeseburger-Kuchen: 

500 g

Mehl

21 g

Hefe

250 ml

lauwarmes Wasser

1

Ei

4 EL

Öl

1 TL

Zucker

2 TL

Salz

2 EL

Milch

1 EL

Sesam

500 g

Rinderhackfleisch

150 g

Cheddar (gerieben oder als Scheiben)

150 g

Ketchup

1

Zwiebel

3 Gewürzgurken

Minki macht Mittag wird präsentiert von Küchen Kochs

Zubereitung Cheeseburger-Kuchen:

  • Gib das Mehl, das Ei, den Zucker und das Salz sowie die Hefe, die du im lauwarmen Wasser aufgelöst hast, in eine Schüssel und verrühre alles gut miteinander. Nachdem du alles zu einem glatten Teig geknetet hast, deckst du die Schüssel ab und lässt alles 90 Minuten an einem warmen Ort gehen.
  • Lege vom Teig ungefähr ein Drittel für den späteren Deckel beiseite und rolle die verbliebenen zwei Drittel zu einem Fladen von etwa 40 cm Durchmesser aus. Mit diesem kleidest du die eingefettete Kuchenform aus. Achte darauf, dass der Teig am Rand überlappt.
  • Fülle nun den Kuchen: Brate und würze das Hackfleisch und gib es in die mit Teig ausgelegte Kuchenform. Gib anschließend den Ketchup, die geschnittene Zwiebel, die in Scheiben geschnittenen Gewürzgurken und abschließend den Käse dazu. Achte darauf, die verschiedenen Schichten schön gleichmäßig zu verteilen und aufzutragen.
  • Rolle den verbliebenen Teig aus, lege ihn obenauf und verschließe den Kuchen, indem du den überlappenden Teig nach innen rollst. Bestreiche den Deckel mit Milch und bestreue ihn mit Sesam.
  • Backe schließlich alles 20 Minuten lang bei 180 °C.
  • *Bei diesem imposanten Cheeseburger-Kuchen muss die Sorge um die Kalorien natürlich hintenanstehen. Und wer auf den Konsum von Fleisch verzichtet, wird hier problemlos auf vegetarisches Hackfleisch als alternative Füllung zurückgreifen können.

Rezept herunterladen (PDF) 

Mehr zum Thema Kochen