Fabrizio Graceffa Band bei Jazz im Foyer

11 Nov

Samstag, 11 November, 2017 - 21:00
Konzert
Eupen Neustraße 86

Musikalischer Roadtrip verbindet Jazz mit Rock, Blues und Klassik Begleitet von drei Bläsern und einer zweiköpfigen Rhythmus-Sektion stellt Gitarrist und Komponist Fabrizio Graceffa hier das poetische Universum seines zweiten Albums „U-turn“ vor.

Im November geht das Ensemble auf Jazz Tour der Vereinigung Les Lundis d’Hortense, und so ist es am 11. November auch zu Gast bei Jazz im Foyer im Eupener Kulturzentrum Jünglingshaus Die Fabrizio Graceffa Band ist die logische Fortsetzung des Fabrizio Graceffa Quartetts, das 2004 beim Brüsseler Jazz Marathon entstand. Das hochkarätig besetzte Ensemble interpretiert das Werk seines Leaders, das – wie ein stilistischer Roadtrip - aktuellen Jazz mit Rock-, Blues- und mitunter auch Klassikelementen verbindet. Wie Graceffa selber betont, hat er in seine Eigenkompositionen zudem das Naturell und die Spezifität jedes seiner Bandkollegen miteinfließen lassen, das Repertoire ist also „maßgeschneidert“. Die Musik ist frei und offen, steckt aber auch voller Traditionen. Frei durch den Raum für Improvisation, den alle Stücke aufweisen; offen, da hier jeder Musiker seine Persönlichkeit ausdrücken kann und traditionsgeprägt, da Graceffa - durch das Schreiben hindurch – dem Erbe seiner Meister, seiner musikalischen Helden, treu bleibt.

So erinnern seine Kompositionen nicht selten an Größen wie P. Metheny, M. Davis, J. Coltrane, K. Rosenwinkel oder S. R. Vaughan, BB King und U2. Line-up: Fabrizio Graceffa (Gitarre, Kompositionen), Jean-Paul Estiévenart (Trompete), Nicolas Kummert (Saxophone), Edouard Wallyn (Posaune), Jacques Pili (Kontrabass), Adrien Verderame (Schlagzeug, Perkussion)

Weitere Events