Wills Blog: Die Idiotenjäger

‚Ghostbusters 3‘ ist im Kinno angelaufen und weckt nostalgische Gefühle. Ich weiß noch, wie wir früher immer alle gesungen haben: „Who you gonna call – Ghostbusters!“ (die Melodie müsst ihr euch im Kopf dazu denken). Und jetzt endlich, dreißig lange Jahre die ersten beiden Filme kommt die Fortsetzung im Kino und was passiert? Statt, dass sich alle freuen, wird ‚Ghostbusters 3‘ zum meistgehassten Film aller Zeiten, noch bevor den jemand gesehen hat. Und zwar nur, weil Frauen die Hauptrolle spielen! Unfassbar, oder?

Im Internet ist ein riesiger Shitstorm losgebrochen, weil die Geisterjäger diesmal Frauen sind. Die übelsten Beleidigungen gegen die Darstellerinnen sind da zu lesen, reingeschrieben von sogenannte Trolls. Das sind Menschen, die sich immer dann zu Wort melden, wenn ihr eigenes frustriertes Leben die zu sehr ankotzt. Trolls trauen sich im Internet, alles zu sagen – außer ihr richtiger Name. Allerdings frägt man sich, wo auf einmal dieser Frauenhass herkommt. Man sollte doch meinen, dass wir mit der Emanzenpation schon viel weiter sind. Das ging doch schon in die 70er Jahre los, wo es immer mehr Frauen in deutsche Wohnzimmer gelungen ist, die Herrschaft über die Fernbedienung an sich zu reißen. Und seitdem hat sich doch jede Menge getan in Sachen Frauenrechte. Es gibt ja mittlerweile sogar Beifahrer-Airbags.

Aber diese, in der Zeit zurückgebliebenen Hass-Trolls behaupten, dass es eine Unverschämtheit wäre, dass Frauen Geisterjäger darstellen, wo der Job doch nur für echte Männer ist. Vielleicht sollte man diese Trolls mal verraten, dass der Beruf ‚Geisterjäger‘ nur ein erfundener Beruf ist, so was ähnliches wie ‚Hufschmied für Einhörner‘. Aber da kommt natürlich ein weiteres Problem von diese Internet-Trolls zum Tragen: Die sind leider doof. Deshalb wäre es vielleicht an der Zeit, tatsächlich mal eine neue Berufsgruppe zu erfinden: Die Idioten-Jäger! „Who you gonna call? Troll-Busters.“

Euer Hastenraths Will 

Mehr zum Thema Comedy