David Kebe und seine Sicht auf die Welt

Kellner, auf Kleinkunstbühnen unterwegs und jetzt unser Comedian der Woche: David Kebe. Jeder will etwas ganz Besonderes werden im Leben… David hat gemerkt: “Das wird nix! Seitdem ich das raffe, bin ich entspannt!” Er sagt: “Wenn ein Freund einen miesen Tag hatte, bekomme ich direkt gute Laune!” Umso mehr freut man sich dann, wenn man David leiden sieht! Wunderbar ehrlich beschreibt er sein eigenes Versagen. Laut, leise - authentisch!

Partys unter der Woche, WG-Leben - Gott sei Dank ist der Scheiß vorbei! David sagt: “Mit Anfang zwanzig hat man nur Stress! Da denkt jeder: Ich will noch etwas ganz Besonderes werden im Leben! Und mit 30 merkst du: Das wird nix! Und wenn du das erstmal verstanden hast, bist du entspannt!” Früher hat sich David darüber geärgert, wenn sein Vater als Rentner viel Zeit vorm Fernseher und im Internet verbracht hat. Heute weiß er: “He is living the fucking dream! Das will ich im Leben auch schaffen!” Aber dieses ganze vernetzen, teilen und immer-online-sein ist David oft zuwider. Er sagt: “Soziale Netzwerke sind oft wie ne nervige kleine Schwester, die nicht weiß wann sie die Schnauze halten soll!” Davids Humor ist trocken.

Am 3. November tritt unser Comedian der Woche im Atelier Theater in Köln auf. Dann steht er mit seinem Soloprogramm: „Aha! Egal.“ auf der Bühne.

Alle Termine gibt es hier:

12. September 2016

Kunst gegen Bares - Düren KOMM
13. September 2016 ilovestandup - Krefeld Kulturfabrik

14. September 2016

Kunst gegen Bares - Eschweiler Seehaus Blausteinsee
15. September 2016 Kunst gegen Bares - Nideggen Ratskeller

3. November 2016

Soloprogramm "Aha! Egal." - Köln Atelier Theater

Mehr Infos bekommt Ihr auf der offiziellen Website von David. Die Vorpremiere zu seinem neuen Programm findet übrigens in Witten im "Maschinchen Buntes" statt.

 

Mehr zum Thema Comedy